post

Leichtathletik – SFG Nachwuchs beim Schweicher-Hallensportfest erfolgreich

Wie im Vorjahr dominierte auch dieses Jahr der 7 – 11 jährige Leichtathletiknachwuchs des SFG den Mc Donalds Cup beim KILA Hallensportfest der TuS Mosella Schweich. In den Disziplinen Hindernissprint, Medizinballstoßen, Weitsprungstaffel und Scherhochsprung, präsentierten sich die SFG Teams gut vorbereitet und hoch motiviert, um gegen die Konkurrenz aus Trier, Schweich, Morbach und Wengerohr anzutreten.

Trotz vieler gesundheitlicher Ausfälle, konnte die U8 Mannschaft in der Besetzung Jakob Schaefer, Cedric Götz, Lennart Klassen, Paulina Müller und Sara Scholz den ersten Platz belegen. Stolz erhielten sie Medaillen und den Siegerpokal. Betreut wurde das Team von Leonie und Angelina Baum.

Die U10 in der Besetzung Tamara Hayer, Livia Kahl, Marina Bohn, Antonia Hübsch, Maximilian Hübsch, Jonathan Schaefer, Matthias Hauth, Noah Stammel und Tristan Weber konnte ebenfalls überzeugen und belegte am Ende einen guten dritten Platz. Sehr zufrieden mit dieser Leistung zeigte sich Teambetreuer und SFG Abteilungsleiter Wolfgang Baum, da drei Kinder ihren ersten Wettkampf bestritten.

Bei der größten Gruppe der Veranstaltung der U12 (67 TN), konnte der SFG zwei Teams aufbieten und belegte die Plätze eins und drei. Team II um Betreuer Jörg Schnitzius gewann überlegen alle drei Disziplinen. Es starteten Jonas Schnitzius, Luna Nummer, Paul Werland, Alexander Studert und Florian Glesius.

Aber auch Team I um SFG Trainerin Mareen Groll in der Besetzung Jonas Haugrund, Luca Jacobs, Dara Stülb, Nele Anton, Ole Ames, Christina Licht und Luisa Faria do Nascimento zeigte einen guten Wettkampf, freuten sich über den Bronzeplatz und die Belohnung in Form von Medaillen und einem Mannschaftspokal.

In der abschließenden Einzelwertung im Scherhochsprung der Klasse U12, konnten Paul Werland als Erster, Alexander Studert und Luna Nummer als Zweite, weitere Pokale in Empfang nehmen. Dabei überquerten sie tolle 1,20 bzw.1,15 m mit der Einstiegstechnik in den späteren Hochsprungflop.

Ein “Dankeschön“ gilt auch den zahlreich mitgereisten Eltern, die durch ihre Unterstützung von der Trbüne aus unsere Kinder zusätzlich motivierten.

 

Das Bild zeigt:
Platz eins und drei belegte der SFG U12 Nachwuchs beim gut besuchten Hallensportfest in Schweich .

Saisonhalbzeit – Bilanz der SFG Handballer

Die besondere Situation der Bezirksliga spiegelt auch den durchwachsenen ersten Abschnitt der Saison wieder. Durch den Aufstieg gleich dreier Mannschaften (DJK St. Matthias, HSG Wittlich II und III) in höhere Klassen und dem Rückzug einer gemeldeten Mannschaft, verblieben in der Bezirksliga lediglich 4 Mannschaften. Da die Vereine der Kreisliga nicht mit einer Fusion einverstanden waren, wurde eine doppelte Saisonrunde installiert, sodass jedes Team 4 mal gegeneinander antritt. Dieser Umstand hat zur Folge, dass schnell stärkere Teams sich in die obere Hälfte absetzten. Klarer Favorit in diesem Jahr ist, das von der Landesliga zurückgekehrte Team aus Bitburg. Dahinter stellt sich der SV Neuerburg mit einer starken Abwehr robust in der Bezirksliga dar.

Die ersten beiden Partien der SFG Handballer scheiterten gerade an den Abwehrleistungen der Gegner, vor allem beim 16:21 (9:9) Heimspiel gegen den SV Neuerburg. Die Auswärtsniederlage gegen Bitburg 26:25 (12:11) war dagegen eine kämpferisch herausragende Partie, allerdings ohne Punkterfolg.

Mit der HSG Saarburg/Konz war nun klar der Konkurrent um den 3. Tabellenplatz ausgemacht. Im Auswärtsspiel 24:32 (10:16) überzeugten die SFG`ler nicht wirklich, hatten aber im schwachen Spiel der Gastgeber auch keine Herausforderung zu meistern.

Das folgende Auswärtsspiel gegen Neuerburg 24:17 (16:8) wurde allerdings ohne große Gegenwehr ab geschenkt und der SFG kam zu keiner Zeit mit der aggressiven und unsportlichen Abwehr der Gastgeber zu recht. Das alte Dilemma der Kombination Fehlpass-Gegner- Gegenstoß wurde zu oft Grundlage des Neuerburger Erfolgs und machte es den Gastgebern leicht. Im Heimspiel gegen den TV Bitburg wollten die SFG Handballer dann an die kampfstarke Leistung des Hin- Spiels anknüpfen, doch zahlreiche Torversuche blieben ungenutzt, sodass der Pfosten, der Block und der Torwart der Bitburger ausreichten einen souveränen und einfachen Sieg 20:29 (13:15) runter zu spielen.

Im Spiel des vergangenen Wochenendes ging es also um die Behauptung des 3. Tabellenplatzes und dessen Ausbaus. Die Handballer begannen zittrig und nervös, geradezu ängstlich. Die Mannschaft aus Saarburg/Konz kämpfte bewundernswert und schaffte es bis zur 55. Minute den Ausgleich zu halten. Dann jedoch erwachte der SFG und zog binnen 2 Minuten auf 3 Tore weg. Das war dann der wichtige Sieg 20:18 (9:11) gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn.

Für den SFG waren im Einsatz: Rudi Mikos, Jürgen Werner, Simeon Oster, Volker Konrad, Kai Finkensiep, Uli Zeiler, Markus „Toni“ Sailler, Stefan Wilhelm, Raoul Sellin, Frank Anton, Kai Koenen, Christian Kiesgen, Werner Quetsch und Rudi Thomes sowie Ulrike Werner und Christoph Praeder als Zeitnehmer/Sekretär.

post

Abteilung Leichtathletik: Alexander Studert und Jonas Schnitzius erfolgreich

Bevor am nächsten Wochenende in Schweich das nächste KILA Hallensportfest der Wintersaison 2016/17 stattfindet, testeten Alexander, Jhg.2005, und Jonas, Jhg.2006, ihre derzeitige Form beim Hallensportfest in Idar–Oberstein in ihren Einzeldisziplinen.

Souverän gewannen die Schützlinge von Wolfgang Baum dabei in ihren Altersklassen das Medizinballstoßen, den Hochsprung und den 50m Sprint.

Jonas lief mit 7,6 sek. über 50 m eine neue Bestzeit und Alexander erreichte mit übersprungenen 1,30 m im Hochsprung ebenfalls eine persönliche Bestleistung.

 

Das Bild Zeigt:
Alexander Studert und Jonas Schnitzius, Dreifachsieger beim Hallensportfest in Idar-Oberstein.

Schwimm-Termine für Dezember 2016 und das Jahr 2017

Veranstaltung „Weihnachtsfeier Schwimmen“:
– Mittwoch, 07.12.2016 ab 15.00 Uhr im Moselbad Bernkastel-Kues

Veranstaltung „Weihnachtsschwimmfest“:
– Sonntag, 18.12.2016 ab 8.00 Uhr in Koblenz

Veranstaltung „Abteilungssitzung Schwimmen“:
– Montag, 16.01.2017 um 19.30 Uhr in Bernkastel-Kues

Veranstaltung „Mosel-Cup 2017 1. Durchgang“:
– Sonntag, 12.03.2017 ab 12.30 Uhr in Gerolstein

Veranstaltung „SFG Vereinsmeisterschaften 2017“:
– Mittwoch, 15.03.2017 ab 15.00 Uhr im Moselbad Bernkastel-Kues

Veranstaltung „Bezirksmeisterschaften 2017“:
– Sonntag, 02.04.2017 ab 8.00 Uhr in Wittlich

Veranstaltung „Bezirkssitzung Mosel“:
– Samstag, 23.09.2017 um 15.00 Uhr in Bernkastel-Kues

Veranstaltung „Mosel-Cup 2017 2. Durchgang“:
– Sonntag, 05.11.2017 ab 10.00 Uhr in Bernkastel-Kues

 

EINE GENAUE INFO ERFOLGT IMMER 1 BIS 2 WOCHEN VOR JEDEM WETTKAMPF!!

post

25. Moselcup 2016 im Moselbad Bernkastel-Kues

Zum 25. Mal jährte sich in diesem Jahr der „Moselcup“ des Schwimmbezirk Trier-Mosel. In zwei Durchgängen müssen die Schwimmer / -innen diverse Staffeln und Einzeldisziplinen absolvieren. Am Ende gewinnt natürlich die schnellste Mannschaft.

In diesem Jahr starteten vier Mannschaften für den SFG Bernkastel- Kues:

Jugend weiblich 1:
Tamara Hayer, Leonie Gittka, Sophia Schnitzius, Marie Geller und Joanna Ries

Jugend weiblich 2:
Alena Köhler, Helena Kahl, Luise Gräbedünkel, Emilia Dzhenyeyev und Janine Hayer

Jugend männlich:
Nils Gorges, Philipp Ertz, Michael Yankelevich und Elias Schmidt

Offene Klasse männlich:
Lennert Dolzmann, Tim Gorges, Jonathan Bußhoff, Benjamin Gräbedünkel und Sebastian Stolz

Drei der vier Mannschaften konnten am Ende des Wettkampfes mit einem Pokal nach Hause fahren. Die 2. Mannschaft, Jugend weiblich, belegte einen hart umkämpften 3. Platz. Sie konnten sich mit gerade 8 Sekunden Differenz gegen die Vereinskameradinnen durchsetzen, welche auf dem 4. Platz landeten.

Auf Platz 2 der Gesamtwertung schwammen sich die Jungen. Sie mussten sich den Trierern geschlagen geben, konnten sich jedoch gegen Daun sehr gut behaupten.

Mit Platz 1 waren die Herren der Offenen Klasse am erfolgreichsten. Trotz Minimalbesetzung und sehr guter Aushilfe aus dem „Jugendlager“ (Lennert Dolzmann) gelang es ihnen den goldenen Pokal zu gewinnen.

Ein großer Dank geht auch an alle Helfer und Kampfrichter der Veranstaltung!