post

Reise der Herzsportgruppen 2017 nach Südtirol – Ein Bericht von unserem Teilnehmer und Ehrenvorsitzenden Herbert Kreber

Es ist zwar eine lange, beschwerliche Fahrt bis zum Zielort Sand in Taufers, dem Heimatort des Nationalhelden Andreas Hofer. Aber es hat sich gelohnt. Der neue Bus der Firma Feuerer war eine rollende Verpflegungs- und Getränkestation. So gestalteten sich die Fahrtpausen genussreich und nahrhaft.

Mit unserem Hotel im Ahrntal waren wir sehr zufrieden, zumal wir die Sauna und auch das Schwimmbad benutzen konnten. Jeden Abend ein Fünf-Gänge Menu war fast des Guten zu viel. Das wurde am jeweiligen Morgen und zwar vor dem Frühstück wieder ausgeglichen durch die Morgengymnastik, von dem tüchtigen Oberturner Rainer Krischel schwungvoll gestaltet.

Der 1. Tag gleich ein Höhepunkt: Nach einem genussvollen Gang durch die Felder 300 m steil bergauf, vorbei an den drei gigantischen Wasserfällen des Reinbachs, Wunder der Natur. Dann hinuntergeschwebt durch Bäume, über Stock und Stein, gesichert am Drahtseil der Fly-Line. Ein Erlebnis besonderer Art.
Dann wurden wir am Nachmittag kompetent am Ziegenhof über die Geheimnisse der Ziegenzucht und der Käsebereitung aufgeklärt. Die Verkostung wurde ausgiebig gewürdigt.

Der 2. Tag führte nach Brixen, der Bischofsstadt des Nikolaus von Kues. Der Dom mit Kreuzgang nebst den mittelalterlichen Fresken war ein kulturelles Highlight des Tages. Die Steinkapelle mit der 9. Kreuzwegstation des Cusanus-Pilgerwegs führte den Besuchern die außerordentliche Leistung dieses Unternehmens vor Augen. Während der freien Besichtigung entzückte uns die fast mediterrane Atmosphäre dieser kleinen Stadt.
Eine Führung durch die Altstadt von Bruneck rundete den Tag ab, wobei einige die Burg Bruneck bevorzugten, wo eine interessante Messner-Ausstellung zu bewundern ist.
Historisch ist festzuhalten, dass Cusanus an diesem Ort von dem Herzog Siegmund von Tirol gefangen gehalten wurde.

Der 3. Tag war dem Sextner- und Praxer- Tal gewidmet. Am Praxer Wildsee wurde uns das Bedrohliche, aber auch die Erhabenheit der Natur vor Augen geführt, in der Sextener Totentanzkapelle (gemalt 1924 von dem Tiroler Maler Josef Stolz) die Endlichkeit alles Menschlichen. Im Gegensatz dazu erschien uns in romanischen Dom zu Innichen als Stein gemeißelte Ewigkeit: die romanische Kreuzigungsgruppe, die Krypta, das „sprechende“ Seitenportal. Die Eindrücke wurden erhellt durch die kompetenten Erklärungen unseres Führers Dr. Sifter, Josef, über die wirtschaftlichen, politischen, historischen Verhältnisse in dieser alten, von vielen Traditionen beherrschten Kulturregion, insbesondere des Puster- und Ahrntales. Ein ereignisreicher und lehrreicher Tag!

Der 4. Tag zeigt am Morgen sein unschönes Gesicht: Heftiger Regen, Nebel, tiefhängende Wolken. Alternativprogramm: Besichtigung des historischen Bergwerks in Prettau im oberen Ahrntal. Einige Optimisten lassen sich nicht abschrecken: Über den Wolken scheint immer die Sonne. Mit dem öffentlichen Bus nach Rein. Mühsamer, genussreicher Aufstieg zur Knuttenalm auf 1910m. Es hat sich gelohnt. Kein Regen, teilweise Sonnenschein.

Sonntag, 17. September: Heimfahrt. Ein Geduldsspiel, vor allem für den Busfahrer wegen dreifacher, riesiger Staus auf der Autobahn. Das alle Gäste gesund nach Hause kamen, ist ein Verdienst unseres Leiters Rainer Krischel: Kompetent, gut vorbereitet, immer freundlich, jeder Situation gewachsen, gebührt ihm der Verdienst, dieser Herzreise zu einem großen Erfolg geführt zu haben.

Leichtathletik – Jonas Schnitzius, Alexander Studert und Merle Loosen sind Bezirksmeister

Mit drei Titeln und vier weiteren Podest-Plätzen, kehrte der SFG Nachwuchs von den Bezirksmeisterschaften im Drei,- und Vierkampf in Konz zurück.

Souverän gewann in der Klasse M11 Jonas Schnitzius den Dreikampftitel mit 7,77sek.über 50m, 4,23m im Weitsprung, 43,50m mit dem 80g Ball und tollen 1141 Punkten.

Weitere Siege erzielten Alexander Studert (AK M12) u.a. mit einer neuen Bestleistung im Ballwurf (36m) und 1156 Punkten, sowie die dreizehnjährige Merle Loosen aus Traben–Trarbach, die mit 4,64m im Weitsprung, 35m mit dem Ball überzeugte und äußerst knapp die 13 köpfige Konkurrenz aus Trier, Konz und Bitburg hinter sich lassen konnte. Sie erzielte 1374 Pkt.

Weitere Ergebnisse:

Erik Ediger
M13
Dreikampf
1098 Pkt.
3.Platz

Julius Jakobs
M13
Dreikampf
862 Pkt.
4.Platz

Tim Stetzka
M14
Vierkampf
1681 Pkt.
2.Platz

Matti Körlings
M10
Dreikampf
814 Pkt.
2.Platz

Dara Stülb
W11
Dreikampf
927 Pkt.
5.Platz

Seraphina Schaefer
W13
Dreikampf
1173 Pkt
9.Platz

Livia Kahl
W10
Dreikampf
963 Pkt.
3.Platz

Louisa Klassen
W10
Dreikampf
902 Pkt.
5.Platz

Vielen Dank an Jörg Schnitzius für die prima Betreuung unserer jüngsten Teilnehmer/innen und an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung ihrer Kinder, während diesem vielseitigen Wettkampf.

Herbst-Radwanderung entlang der Mosel (von Schweich nach Bernkastel-Kues)

WER:
Alle Mitglieder des Gesundheitsparks des SFG Bernkastel-Kues, sowie deren Angehörige, Freunde und Bekannte.

 WANN:
Freitag, 13. Oktober 2017
Treffen: 8.00 Uhr (Forumsplatz)
Abfahrt: 9.15 Uhr
Rückkehr: ca. 16.00 Uhr (BKS)

LEITUNG:
Anmeldung an Rainer Krischel oder an die Geschäftsstelle SFG Bernkastel-Kues e. V.
SFG Bernkastel-Kues, Tel: 06531/91199 oder 0176-34 55 3 007
email: radabks [at] t-online [.] de oder info [at] sfg-bks [.] de

 STRECKE:
Ca. 60 km – größtenteils auf Radwegen entlang der Mosel – leichte – mit wenig Steigungen –gut zu fahrende Strecke.

In Schweich überqueren wir die Brücke und wechseln an das rechte Moselufer. Auf dieser Seite radeln wir auf gut ausgebauten Wegen und abseits des Verkehrs vorbei an Longuich, Detzem, Köwerich, Leiwen, Neumagen-Dhron bis nach Piesport (Mittagspause). Weiter geht es über die Orte Wintrich, Filzen und Brauneberg. Wir überqueren abermals die Mosel und fahren über Lieser, abseits der Straße entspannt und unmittelbar entlang der Mosel bis zu unserem Ziel nach Bernkastel-Kues.

KOSTEN:
25,00 € incl.
Busfahrt mit Fahrrad-Transport, Begleitbus für Gepäcktransport, warmes Mittagessen, Kaffee und Kuchen, freie Getränke!

BEGLEITBUS
Ein Klein-Bus begleitet die Radfahrer-Gruppe – es besteht die Möglichkeit zum Personen- und Gepäck-Transport/Mitfahrgelegenheit bei Bedarf.

Die „Radtour mit Herz“ findet auf jeden Fall statt – bei Wind und Wetter

Wir hoffen, viele Teilnehmer der Gesundheitsparkgruppen, sowie deren Angehörige und Freunde auf unserer gemeinsamen Radtour begrüßen zu können.

– Teilnahme nach Eingang der Meldungen – ca. 30 Plätze –

 

!! HIER geht es zum Anmeldeformular !!

post

LG Seniorenteam bei Team DM im Pech

Durch eine Verletzung des Leistungsträgers Olaf Kartenberg (WTV) eine Woche vor der DM, die keine Sprungdisziplinen zuließ und die gesundheitsbedingte Absage von Langstreckler Stefan Schmitt (PSV), fuhren die amtierenden Deutschen Vizemeister der Klasse M50/55 mit geringen Erwartungen zur DM 2017 in Kevelaer.

Das man aber dennoch mit den fünf besten Teams aus ganz Deutschland mithalten konnte, zeigte sich bei den ersten Disziplinen, dem Diskuswurf. Olaf Kartenberg und Wolfgang Baum (SFG) erreichten Weiten von über 38m, was Platz zwei und drei bedeutete.

Bei dem 800m Lauf lief Christoph Thomas(TVM) eine unerwartete Zeit von 2:19 min. Nicht ganz zufrieden mit seiner Laufeinteilung in diesem Lauf war sein Laufkollege Bernhard Pawelke (PSV), trotz einer guten Laufzeit von 2:28 min. Armin Henrichs (PSV) lief als dritter Starter 2:52 min. bei der für Ihn ungewohnt langen Distanz.

Bravourös meisterte WTV Trainer Chaibou Hassane (Louis) nach drei äußerst knapp, übergetretenen Weitsprüngen, die schwierige Situation und setzte den letzten Sprung auf genau 5m .Der zweite Weitspringer Dr. Bert Brandt (SFG) freute sich über gute 4,85m, die er einige Jahre nicht mehr erreichen konnte. Riko Nickisch (SFG) sprang als dritter Mann gute 4,53m.

Aufgrund der gezeigten Leistungen im Jahresverlauf, zeigten sich die starken Männer Jürgen Weis (SFG) mit 11,92m und Wolfgang Baum mit 11,74m beim Kugelstoßen enttäuschend, da jeweils 50cm mehr eingeplant waren.

Dann standen die 100m an, die Louis trotz leichter Oberschenkelprobleme mit guten 12,84 sek. Überstand. Bert lief ebenfalls gute 13,67 sek. Im letzten Lauf erwischte es Riko mit einer Zerrung im Oberschenkel, was nach einem guten Start keine weitere Teilnahme im Hochsprung und der Staffel ermöglichte.

Daraufhin stellte sich Jürgen in den Dienst der Mannschaft und sprang als dritter Hochspringer 1,40m. Wolfgang und Bert erzielten hier ebenfalls 1,40m bzw.1,45m. Zeitgleich liefen unsere Langstreckler Erwin Volz (PSV), der als Ältester im Feld, die 3000m in guten 11:17 min., während seine Teamkollegen Walter Paulus (Büdlich –Breit) 10:54 min. und Christoph Thomas starke 10:32 min lief.

Da man im Hochsprung gegenüber den anderen Mannschaften deutlich an Punkten einbüßte, war die Konkurrenz deutlich näher heran gerückt, sodass der Vorsprung auf die Teams aus Kindelsberg und Leverkusen nur noch minimal war. Obwohl sich das LG Quartett mit Bert, Louis, Bernhard und Armin wacker schlug, sicher wechselte und eine ansprechende 53er Zeit über 4 x 100m erzielte, verlor man doch zwischen einer und vier Sekunden auf die anderen eingespielten Staffeln. Somit fiel man in der Endabrechnung auf den fünften Platz zurück.

 

  1. LG Rems – Welland 9948 Pkt.
  2. LG Eder 9824 Pkt.
  3. LG Kindelsberg – Kreuztal 9633 Pkt.
  4. TSV Bayer Leverkusen 9597 Pkt.
  5. LG Bernkastel – Wittlich 9585 Pkt.
  6. LG Oberhausen 9529 Pkt.

Zufrieden äußerte sich LG Sportwart Wolfgang Baum vor allem über den gelebten Mannschaftsgeist im Team und die Bereitschaft der Teilnehmer.

 

!! Neue Kurse nach den Herbstferien – Trampolin-Fitness/Nordic-Walking/Faszientraining !!

Neue Kurse in der Abteilung Gesundheitspark


„Trampolin-Fitness“
Nach den Herbstferien starten die neuen Termine unseres Fitnesskurses, der einen vor Freude in die Luft gehen lässt!
Bei Trampolin-Fitness steht jeder Teilnehmer auf einem kleinen Trampolin mit Handgriff. Zur Musik und den Anweisungen unserer geschulten Trainer, werden nahezu alle Muskeln beansprucht. Gleichzeitig fördert man die Ausdauer und Koordination. Kraftausdauer und Balance werden effektiv trainiert. Zudem macht es einen riesen Spaß!

Tag/Uhrzeit:
Montag, 23.10.2017 – 18.12.2017
18.00-19.00 Uhr

Donnerstag, 26.10.2017 – 21.12.2017
18.00-19.00 Uhr

Freitag, 27.10.2017 – 22.12.2017
18.00-19.00 Uhr

Dauer:           
9 Einheiten

Veranstaltungsort:
Gymnasialhalle, Schulzentrum BKS

Leitung:
Victoria Lopez Gonzalez / Sandra Taylor

Kosten:
Mitglieder € 45,00
Nichtmitglieder € 63,00

Wichtige Informationen, die zu beachten sind:

Jeder Teilnehmer muss sich persönlich und verbindlich per Email oder telefonisch anmelden!
Die Anmeldung ist verbindlich und es finden KEINE Schnupperkurse statt.
Bitte beachten Sie, dass für den Kurs feste, saubere Hallenschuhe oder rutschfeste Socken bzw. Turnschläppchen, einen Sport-BH (für die Damen) und rutschfeste Sportkleidung benötigt werden.
Das maximale Körpergewicht darf höchstens 95 kg betragen!
Wir weisen darauf hin, dass dieser Kurs ein Fitnesskurs für Anfänger ist. Dies bedeutet, es besteht keine Krankenkassenzertifizierung (zwecks Kostenerstattung als Präventivkurs). Zudem ist der Kurs für Personen mit akuten orthopädischen Beschwerden nicht geeignet.

Anmeldung telefonisch unter 06531/91199 oder per E-Mail an info [at] sfg-bks [.] de

 

NORDIC WALKING für Anfänger

Schaffen Sie jetzt den Einstieg! Dieser Kurs ist Krankenkassenzertifiziert!

Nordic Walking ist eine Outdoor-Sportart, bei der durch gezielte Lauftechnik die allgemeine Kondition und Kraftausdauer schonend trainiert werden. Das effektive Ganzkörpertraining beansprucht 90% der gesamten Muskulatur und ist ein ideales Herz-Kreislauf-Training zur Stärkung des Immunsystems. Neben der körperlichen Leistungsverbesserung kann Nordic Walking einen wichtigen Beitrag zum Abbau von Stress, sowie einen wirksamen Ausgleich zum „sitzenden Alltag“ leisten.

Fördern Sie Ihre „Gesundzufriedenheit“ an der frischen Luft!

Neuer Termin:
17.10.2017 – 19.12.2017

Tag/Uhrzeit:
Dienstag, 09.00 – 10.00 Uhr

Dauer:           
9 Einheiten

Ort:
Treffpunkt Parkplatz Hotel Moselpark, Kueser Plateau

Leitung:
Carsten Braun

Kosten:
Mitglieder € 63,00
Nichtmitglieder € 81,00

Anmeldung telefonisch unter 06531/91199 oder per e-Mail an info [at] sfg-bks [.] de

 

Faszientraining

Unter Faszien versteht man das menschliche Bindegewebsnetz, welches jeden Muskel, jedes Organ aber auch jede Bandstruktur umgibt und unseren ganzen Körper miteinander vernetzt. Das Fasziennetz unseres Körpers hat in den letzten Jahren unglaublich an Bedeutung gewonnen, was letztendlich eine Revolution im Rehabilitations- und Präventionstraining auslösen wird, denn durch ein intaktes Fasziennetz wird die Heilung in besonderem Maße unterstützt. Ein spezielles Training der Faszien beschleunigt die Heilung und schützt den Körper erheblich vor Verletzungen.

Tag:
Dienstag, 17.10.2017 – 19.12.2017

Uhrzeit:
09.15 – 10.30 h

Dauer:           
9 Einheiten

Kursgebühr:
Mitglieder € 49,50 €
Nichtmitglieder € 81,00 €

Ort:
SFG Gymnastikraum im Hotel Moselpark, Kueser Plateau

Kursleitung:
Brigitte Oelert

Anmeldung telefonisch unter 06531/91199 oder per E-Mail an info [at] sfg-bks [.] de

post

30 Jahre Trainertätigkeit in der Präventivgruppe!

Rainer Krischel ist schon 30 Jahre Übungsleiter der Präventivsportgruppe!
Zu Ehren dieses Jubiläums überreichte ihm unser 1. Vorsitzender (Günter Wagner)
die goldene Ehrennadel des Vereins für Sport, Freizeit und Gesundheit e.V.
Die reine Herrengruppe wurde damals  von Rainer mit ins Leben gerufen und bleibt dem Verein hoffentlich noch lange bestehen.