Abteilung Handball

Ausgeglichen und doch wechselhaft,

blicken die SFG Handballer, kurz vor Ende der Hinrunde, auf den aktuellen Saisonverlauf in der Bezirksliga des Spielbereiches Mosel/Eifel/Hunsrück.

Nach einigen Turbulenzen in der Ligazusammenstellung, in denen zwei Mannschaften zurückzogen und eine Landesliga- und eine Verbandsligamannschaft nachmeldeten, besteht die Liga nun aus acht Mannschaften, deren Leistungsstärke eine große Bandbreite aufweist. In diesem „Haifischbecken“ starteten die SFG Handballer mit einem knappen Auswärtssieg bei dem TV Germania (22:23) und einer ebenso knappen Niederlage im Heimspiel gegen den TV Bitburg (21:22).

Darauf folgte das, immer wieder brisante, Lokalderby gegen den HV Fährfels Trittenheim im Auswärtsspiel. Diese Partie wogte ständig hin und her und hatte im 24:24 ein würdiges und faires Ergebnis.

Dann begannen die wechselhaften Spiele gegen den HSC Schweich, zu Hause, deutlich mit 27:18 und das, gerade noch abgewendete Debakel, gegen Morbach zu Hause (22:28),

bei dem es in der Halbzeit noch 6:19 !!! stand.

Gerade der Angriff der SFG-Mannschaft ließ eine Unmenge an besten Torchancen liegen, was auch im Auswärtsspiel gegen die HSG Gösenroth/Laufersweiler (26:23) seine Fortsetzung fand. Erfreulich ist aber die Abwehr- und Torwartleistung, die sich, trotz einer geänderten Taktik zu Beginn der Saison, als stabil erwiesen hat und worauf die Handballer im letzten Heimspiel der Saison am Sonntag, den 25.11.2018 um 16.30 Uhr, in eigener Halle aufbauen wollen, um dem aktuellen Tabellenführer HSG Mertesdorf/Ruwertal Paroli zu bieten.

Für den SFG Bernkastel-Kues spielten (Tore gesamt in der lfd. Saison) bisher:

 

Mikos Rudi (TW), Werner Jürgen (TW), Schwab Jonas (22), Oster Simeon (4), Kiesgen Christian (27), Quetsch Werner (34), Konrad Volker (7), Sailler Markus (20), Wilhelm Stefan (11), Zeiler Uli (2), Koenen Kai (2), Thomes Rudi (11).