Handball – Spiel verschlafen, Heimpunkte verschenkt

Nicht nur der Schiedsrichter, er erschien zwei Minuten vor Spielbeginn, sondern auch die Handballer des SFG haben das erste Heimspiel der Saison verschlafen und verdient mit 16:21 (9:9) die Heimpunkte an die Aufsteiger vom SV Neuerburg/Eifel abgegeben. Schon in den ersten 10 Minuten stand es 1:5 für die Gäste, die mit einem jungen Team die Reise an die Mosel angetreten haben. Dabei fielen die Tore ausnahmslos durch eins gegen eins Spielsituationen, in denen die SFG Abwehr zu langsam auf den Beinen war. Im Angriff sah es nicht anders aus. Keine zwingende Aktionen und einige technische Fehler und Fehlwürfe ließen zunächst ein Debakel erahnen. Jedoch gelang in der ersten Hälfte dann noch der 9:9 Ausgleich und ließ für die 2. Hälfte hoffen. Hier waren plötzlich ungeduldige Angriffe zu sehen und daraus einige Konter für den SV. Somit war die 10:15 Führung der Gäste durch kräftige SFG Unterstützung möglich. Zahlreiche Fehlwürfe und Pfostentreffer konnten dann dem Spiel keine Wende mehr geben und der 5 Tore Vorsprung spiegelte sich auch im 16:21 Endergebnis wieder.

Für den SFG im Einsatz waren:
Jürgen Werner (im Tor), Simeon Oster (1 Tor), Volker Konrad, Christian Kiesgen (4), Kai Könen (4), Stefan Wilhelm (2), Werner Quetsch (2), Markus „Toni“ Sailler (2), Uli Zeiler und Rudi Thomes (1).

Vorschau:
Am kommenden Samstag, 01.10. reisen die SFG-Handballer zur HSG Saarburg/Konz II und wollen dort den Erfolg aus der letzten Saison wiederholen. Abfahrt ist um 17:00 Uhr.

Start in die Hanball-Saison 2016/17

Am kommenden Wochenende starten auch die Handballer des SFG in die neue Saison 2016/17. Im nunmehr 7. Jahr in der Bezirksliga trifft das Team um Spielertrainer Rudi Thomes auf Mannschaften aus Bitburg, Saarburg/Konz und Neuerburg (Eifel). Da sich die Spielklasse aufgrund von einigen Vereinsrückzügen kurzfristig auf vier Mannschaften reduziert hat, wird diese Saison in einer doppelten Runde ausgetragen. Im ersten Spiel trifft der SFG in eigener Halle auf den SV Neuerburg, den ambitionierten Aufsteiger aus der Kreisliga. Die Handballer freuen sich auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer um einen erfolgreichen Saisonstart zu feiern.

Anwurf ist am Sonntag, 18.09. um 16:30 Uhr in der großen Sporthalle im Schul-/Sportzentrum von Bernkastel-Kues.

Handball: HVR-Pokal: SFG Bernkastel-Kues – DJK St. Matthias Trier 19:20 (12:11)

In einem spannenden und fairen Spiel setzten sich die Routiniers der DJK St. Matthias in Bernkastel-Kues durch. Obwohl bei den Gästen einige Stammspieler fehlten, reichte es am Ende dank des besseren Schlussspurtes. Mit einer guten Abwehrleistung kaufte der gastgebende SFG dem Favoriten im ersten Spielabschnitt den Schneid ab und so gelangten den Gästen lediglich elf Treffer. Bis zur 35. Minute lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen, dann setzte sich der Landesligist vom 13:13 auf 15:18 ab. „Diesem Rückstand sind wir bis zum Schluss nachgelaufen. 5 Sekunden vor dem Ende hatten wir noch die Ausgleichschance. Doch letztlich kam die körperlich stärkere Mannschaft mit der Hitze in der Halle am Sonntagnachmittag besser zurecht“, stellte SFG Spielertrainer Rudi Thomes fest.

Das SFG Team spielte mit: Jürgen Werner und Rudi Mikos (im Tor) – Kai Koenen (3 Tore), Simeon Oster (4), Markus „Toni“ Sailler, Stefan Wilhelm (3), Kai Finkensiep (3), Christian Kiesgen (2), Volker Konrad (1), Werner Quetsch (2) und Rudi Thomes (1).

Handball-Saison-Schlussaccord: Derbysieg in Wittlich

Für einen harmonischen Schluussaccord bedarf es bei Handballern nur eines Wortes: Auswärtssieg!!!

Wie in einem guten Orchester, braucht es auch beim Handball ein harmonisches Team und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Diese Voraussetzungen waren beim Derby, gegen die „Zweite“ der HSG Wittlich, im letzten Saisonspiel des SFG Bernkastel-Kues ausschlaggebend für einen verdienten 23:27 (12:10) Sieg.

Die starken Einzelspieler der HSG wie Sieben, Jüngling und Koppel hatten jedoch in der ersten Halbzeit den Vorteil auf ihrer Seite und nutzten die Schwächen der SFG Abwehr zunächst konsequent aus. Diese Schwächen stellte der SFG in der 2. Hälfte jedoch Zug um Zug ab und konnte zusehen, wie den Gastgebern schnell die Kräfte schwanden.

Über 12:12, 14:14, 17:17 bis zum 20:20 waren beide Teams permanent bemüht nicht abreißen zu lassen und hochmotiviert den Sieg zu holen. In einem fairen Spiel waren es dann aber die SFG Handballer, die ab der 52. Minute von 22:23 auf 22:26 bis zur 59. Minute den Schlussaccord anstimmten: Auswärtssieg.

Die Handballer des SFG Bernkastel-Kues bedanken sich bei allen Fans und Unterstützern für diese erfolgreiche Saison und treten am 18.03. die verdiente Abschlussfahrt nach Münster an.
Für den SFG im Einsatz: Jürgen Werner, Rudi Mikos, Markus(Toni) Sailler, Frank Anton(4), Raoul Sellin(2), Werner Quetsch(6), Stefan Wilhelm(2), Kai Finkensiep, Kai Koenen(3), Simeon Oster(6), Volker Konrad, Rudi Thomes(4), Uli Zeiler, sowie als Zeitnehmer Christoph Praeder

Info Mannschaftsfahrt:

Abfahrt:
Freitag 18.03.16 Bahnhof Wengerohr 11.56 Uhr Gleis 3

Ankunft Münster: 15.55 Uhr

Stadtführung : 19.03.16;  16.00 Uhr – 17.30 Uhr

Rückfahrt : 20.03.16 Abfahrt Bahnhof Münster 12.06 Uhr, Ankunft Wengerohr 16.04 Uhr

Handball: Keine Blumentöpfe bei den Spitzenteams

Nichts zu holen gab es bei den Spielen gegen die Tabellenspitze für die SFG Handballer

Im ersten Spiel ging es auswärts gegen die DJK St. Matthias Trier, die vor allem durch ihre erfahrenen Spieler Kochan und Sturm das Spiel bestimmen und wenn es nötig ist, immer in der Lage sind „eine Schippe“ drauf zu legen. Die SFG Handballer haben das in ihrem Spiel schmerzlich erleben müssen, so dass schon zur Halbzeit 20:10 als Zwischenergebnis vorlag. Immer wieder scheiterten die SFG` ler am dritten erfahrenen Spieler der DJK, Torwart Willi Wilkes, was konsequent in die Gegenstöße der Heimmannschaft mündete. Das Endergebnis von 37:22 ist daher die logische Fortsetzung der Dominanz dieser Trierer Spitzenmannschaft.
Für den SFG im Einsatz: Jürgen Werner und Rudi Mikos (im Tor), Frank Anton, Volker Konrad, Kai Koenen, Kai Finkensiep, Simeon Oster, Rudi Thomes, Uli Zeiler sowie als Sekretärin Ulrike Werner.

Im Lokalderby gegen die „erste“ Mannschaft der HSG Wittlich waren die Kräfteverhältnisse nicht weniger unausgewogen. Die Rheinlandliga-Rückzieher der laufenden Saison haben sich deutlich verjüngt und bauen auf Talente der eigenen Jugend. Diese hohe Spielgeschwindigkeit, vor allem im Tempogegenstoß, wurde auch hier von der SFG immer wieder generiert, durch Fehlpässe oder Fehlwürfe. Trotz der ungewöhnlich hohen Zuschauerzahlen, anlässlich der Gratulation des 2. Vorsitzenden Herbert Kreber zum 85. Geburtstag erwiesen viele ehemalige SFG Handballer Herrn Kreber die Ehre, gelang es dem SFG nie das Spiel zu gestalten und tat sich schwer gegen die übertrieben harte Abwehr der HSG zum Torerfolg zu kommen. Dennoch konnten alle Spieler des fast vollzähligen Kaders des SFG zum Einsatz kommen und das Endergebnis von 15:27 zur Kenntnis nehmen.
Für den SFG im Einsatz: Jürgen Werner und Rudi Mikos (im Tor), Markus „Toni“ Sailler (2 Tore), Frank Anton (1), Raoul Sellin (3), Werner Quetsch (2), Kai Finkensiep (2), Kai Koenen (3), Simeon Oster (1), Volker Konrad, Rudi Thomes (1), Uli Zeiler, Michael Kappes sowie als Zeitnehmer Christoph Praeder.
Das letzte Saisonspiel findet statt, am Sonntag 06. März 2016 um 17.00 Uhr in Wittlich gegen die Reserve der HSG.