DM Qualifikation in Hessen -Acht SFG Nachwuchsleichtathleten haken Norm ab-

Früh aufstehen, hieß es für neun Aktive, Trainer Wolfgang Baum, die Kampfrichter Waltraud Schwaab und Jörg Schnitzius (großes Dankeschön!) , sowie mitreisende Eltern, um die notwendige Qualifikationsleistung für die am 15/16.09.2018 in Einbeck stattfindenden Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu erbringen.

Nachdem man in den letzten Wochen viele Trainingseinheiten für die anspruchsvollen Disziplinen Schleuderballwurf und Kugelstoßen absolviert hatte, zeigte die Trainingsarbeit zu Beginn des Fünfkampfes Wirkung, und vor allem Tim Stetzka (M14/15) und Alexander Studert (M12/13) glänzten mit Bestleistungen und Weiten über 50 bzw. 42m. Aber auch Jonas Schnitzius (M12/13) warf gute 30,29m, und seine Vereinskameradinnen Luna Nummer und Emma Koppelkamm (beide W12/13) erzielten tolle 36 und 27m Weiten, mit denen Trainer Wolfgang Baum sehr zufrieden war.

Auch im Kugelstoßen erbrachten die SFG Mehrkämpfer/innen ihre angestrebten Leistungen, wobei vor allem Alexander mit 11,26m glänzte. Nachdem der 75/100m Sprint mit Gegenwind und der Weitsprung nach Startschwierigkeiten bei den Mädchen noch entsprechend abgehakt wurde, stand zum Abschluss der bei allen Mehrkämpfer/innen ungeliebte Mittelstreckenlauf, in Form von zweieinhalb Runden (1000m) an. Trotz heißer Temperaturen konnten die SFG -Teilnehmer/innen überzeugen und liefen in ihrem Leistungsbereich ab. Leider fehlten der jüngsten Starterin Emma am Ende die Kleinigkeit von 1,3 Punkten zur Normerfüllung, aber da sie dem jüngeren Jahrgang angehört, dürfte im nächsten Jahr die Erfüllung der Qualifikation kein Problem sein.

Nachmittags gingen dann unsere älteren Einzelwettkämpfer/innen im Schleuderballwurf und Steinstoßen an den Start und schafften alle notwendigen Qualifikationsleistungen. Besonders Katrin Weischer (W16/17) wusste als überlegene Siegerin mit neuer Bestweite von 48,21m mit dem Ball und 9,87m mit dem Stein zu gefallen. Ihre ein Jahr älteren Vereinskameradinnen Jasmin Bakali und Angelina Baum warfen 35,39 und 34,87m und wuchteten den 5kg Stein auf 9,25 und 8,56m. Sven Anton (M16/17) erfüllte mit 48,20m bei schwierigen Bedingungen im Schleuderballwurf die B-Norm und seine guten 7,87m mit dem 10kg Stein reichten am Ende ebenfalls zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Mitte September.