post

Ferien am Ort 2019

Wie jedes Jahr, stellte der SFG Bernkastel-Kues auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues erfolgreich ein erlebnisreiches Programm für Ferien am Ort 2019 auf die Beine. Durch actionreiche Ausflüge und spaßgespickte Aktionen in Kombination mit wissenswerten Einlagen, wurde die Ferienfreizeit dieses Jahr zu einem idealen Ferienentertainment für über 300 Kinder aus der VG Bernkastel-Kues. Betreut wurden die Gruppen von insgesamt 35 Betreuern, welche verantwortungsvoll und mit höchster Motivation die Kinder durch die zwei Wochen begleiteten.

Die erste Ferienfreizeitwoche startete, unter anderem, wissenswert mit einer Stadtführung durch „unsere Stadt Bernkastel-Kues“. Hierbei wanderten die Gruppen einen neuen Kletterpfad zur Burg Landshut hinauf, inklusive der Burgturmbesteigung. Weiterhin wurden die Kids Teil eines kleinen Minigolf-Turniers, zur Abkühlung fuhr man am Nachmittag ins Freibad nach Bernkastel-Kues.
Weiterhin ging es in der ersten Ferienwoche sportlich und zugleich spielerisch zu. In der Sporthalle und im Ruderhaus an der Mosel wurden viele lustige Sport- und Wettkampfspiele an Land und im Wasser gespielt. Unter anderem konnten die Kids beim Kanu fahren auf der Mosel ihr Können unter Beweis stellen.
Ein Highlight der ersten Woche, stellte ein Besuch der historischen Wassermühle „Museums-Mühle“ in Schweich dar. Die Kinder erfuhren hier Wissenswertes über das Mehlmahlen und Brotbacken aus früheren Zeiten. Im Anschluss durften sie ihr eigenes „Stockbrot“ am Feuer zubereiten und verkosten. Ein Besuch im Erlebnisbad in Schweich rundete den ereignisreichen Tag erfolgreich ab.
Des Weiteren erlebten die Kids in der ersten Woche verschiedene Spiele einmal anders – sie erbauten einen Spielpark mit vielen verschiedenen bekannten, aber auch unbekannten Spielen. Kreativität und gute Kochkünste konnten die Kinder dann beim anschließenden gemeinsamen Pizza backen unter Beweis stellen. Im Anschluss wurde der Wasser-Hochbehälter der Stadt Bernkastel-Kues besichtigt. Zum Tagesabschluss ging es zum Abkühlen und Spielen ins „Moselbad“. Die erste Woche endete mit viel Adrenalin-Ausschuss, welchen die Kinder im „Adventure Forest“ in Mont-Royal Traben-Trarbach erfuhren. Hoch in den Bäumen absolvierten die Kinder Tarzan-ähnliche Aktionen und stellten ihre Kletterkünste unter Beweis. Nachmittags fuhr man in das Erlebnisbad nach Kröv, um sich von der anstrengenden Kletterpartie zu erholen.

In der zweiten Ferienfreizeitwoche ging es etwas gelassener zu. Für etwas Erholung und Entspannung zwischendurch sorgte das Moselkino, in welchem die neusten Blockbuster mit Popcorn genießen durften. Am Mittag konnten sich die Kinder dann wieder im Moselbad austoben und bei sommerlichen Temperaturen abkühlen.
Ein Highlight der zweiten Ferienwoche war der Besuch auf der Sternwarte „Hoher List“. Hier wurde das Observatorium in Schalkenmehren besucht, wobei die Kinder an eine Führung durch dieses, mit gigantischen Fernrohren zur Himmelskörperbeobachtung, teilnahmen. Weiterhin erklärte ein Professor den Kindern unser Sonnensystem. Zum Abkühlen fuhr man anschließend ins Maar-Schwimmbad zum Schwimmen und Bootfahren. Weiteres Wissen wurde den Kindern bei einer Führung durch die neue und moderne Rettungswache in Andel vermittelt. Hierbei wurden die Kinder zu Teilnehmern eines altersgerechten 1. Hilfe- und Reanimationskurs in der Kreis-Sporthalle.

Nach fast zwei Wochen voller Action neigte sich die Ferienfreizeit „Ferien am Ort“ dem Ende zu. Doch es sollte noch einmal spannend werden. Der Überraschungstag stand in den Startlöchern. Am Überraschungstag ging es für die Kinder ins „Cascade“ Erlebnisbad nach Bitburg. Anschließend gab es auf dem Heimweg ein leckeres Happy Meal Menü bei McDonalds, welches für die Kinder einen gelungenen Abschluss des diesjährigen Ferienprogramms darstellte.

Auch in diesem Jahr war die Ferienfreizeit ein voller Erfolg! Um der Langeweile zu entfliehen, bot das vielseitige Programm eine tolle Abwechslung zum Ferienalltag. Die zahlreichen Aktivitäten ermöglichten den Kindern, bereits Altbekanntes sowie Neues in Ihrer Heimat zu erkunden und Anreize für neue Interessen zu setzen. Mit vielen neugeknüpften Freundschaften stand der Spaß an gemeinsamen Erlebnissen im Vordergrund. Mit Ausblick auf das kommende Jahr ist festzuhalten, dass es sich immer wieder lohnt, dieses Programm anzubieten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: „HALLO HALLO – Ferien am Ort 2020“.

Im Beitragsbild zu sehen: Alle Betreuer der Ferien am Ort Freizeit 2019.