Handball – Spiel verschlafen, Heimpunkte verschenkt

Nicht nur der Schiedsrichter, er erschien zwei Minuten vor Spielbeginn, sondern auch die Handballer des SFG haben das erste Heimspiel der Saison verschlafen und verdient mit 16:21 (9:9) die Heimpunkte an die Aufsteiger vom SV Neuerburg/Eifel abgegeben. Schon in den ersten 10 Minuten stand es 1:5 für die Gäste, die mit einem jungen Team die Reise an die Mosel angetreten haben. Dabei fielen die Tore ausnahmslos durch eins gegen eins Spielsituationen, in denen die SFG Abwehr zu langsam auf den Beinen war. Im Angriff sah es nicht anders aus. Keine zwingende Aktionen und einige technische Fehler und Fehlwürfe ließen zunächst ein Debakel erahnen. Jedoch gelang in der ersten Hälfte dann noch der 9:9 Ausgleich und ließ für die 2. Hälfte hoffen. Hier waren plötzlich ungeduldige Angriffe zu sehen und daraus einige Konter für den SV. Somit war die 10:15 Führung der Gäste durch kräftige SFG Unterstützung möglich. Zahlreiche Fehlwürfe und Pfostentreffer konnten dann dem Spiel keine Wende mehr geben und der 5 Tore Vorsprung spiegelte sich auch im 16:21 Endergebnis wieder.

Für den SFG im Einsatz waren:
Jürgen Werner (im Tor), Simeon Oster (1 Tor), Volker Konrad, Christian Kiesgen (4), Kai Könen (4), Stefan Wilhelm (2), Werner Quetsch (2), Markus „Toni“ Sailler (2), Uli Zeiler und Rudi Thomes (1).

Vorschau:
Am kommenden Samstag, 01.10. reisen die SFG-Handballer zur HSG Saarburg/Konz II und wollen dort den Erfolg aus der letzten Saison wiederholen. Abfahrt ist um 17:00 Uhr.