post

Neues Gerät für die Leichtathletik Abteilung

Die SFG Leichtathletik Abteilung besitzt seit Kurzem ein neues Trainingsgerät, welches vor allem für die Wurfdisziplinen von besonderer Bedeutung ist. Das neue Gerät trainiert in erster Linie die schräge Bauchmuskulatur und legt so den Fokus auf die seitlichen Rotatoren.

Die seitlichen Bauchmuskeln sind insbesondere bei den Wurfdisziplinen wie dem Diskuswurf, dem Hammerwurf, beim Kugelstoßen und Speerwurf von großer Bedeutung. Wie wichtig ein gezieltes Training der seitlichen Bauchmuskulatur ist, zeigen u. a. Profisportler, denn Top-Werfer der Leichtathletik zeigen deutliche Unterschiede hinsichtlich der trainierten Bauchmuskulatur als durchschnittliche oder gute Werfer. So zeigen Profi-Athleten eine deutlich stärker ausgeprägte seitliche Bauchmuskulatur als dies bei anderen Werfern der Fall ist. Wissenschaftliche Ergebnisse hierzu liefert zudem das Institut für angewandte Trainingswissenschaft (IAT). Herkömmliche Trainingsmethoden der seitlichen Bauchmuskulatur erzielen nicht denselben Trainingseffekt als dies beim neuen Gerät der Fall ist. Da der Trainierende hier im Gerät gut eingebettet sitzt, wird eine Verbesserung der Leistungsentwicklung erzielt. Hierbei ist allgemein eine höhere Intensität gegeben, wodurch automatische Ausweichbewegungen des Körpers vermieden werden. Mittels des neuen Gerätes ist es den Leichtathleten so möglich, ein gezieltes und effektives Training für die Wurfdisziplinen durchzuführen.