SFG-Mitarbeiterin Sandra Taylor absolviert Bachelorabschluss sehr erfolgreich

Sandra Taylor, 30 Jahre alt, bestand am 21. März 2019 sehr erfolgreich ihren Bachelor of Arts in Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement mit der Gesamtnote gut (1,5). Seit dreieinhalb Jahren war Sandra als Dual-Studentin in unserem Verein angestellt und erhielt nach ihrem Abschluss einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Zukünftig ist sie in der Geschäftsstelle für die Mitgliederverwaltung und für die Kursplanungen zuständig und betreut weiterhin Sportgruppen im Breiten- und Gesundheitsbereich.v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Günter Wagner, Sandra Taylor, Geschäftsführer Dirk Zenzen

Der SFG interviewte Sandra und gratulierte Ihr zum erfolgreichen Abschluss ihres Studiums.

SFG: Wurden Deine Erwartungen an das Studium letztlich erfüllt?
Sandra: Das Studium hat Spaß gemacht und war mit den einzelnen Modulen sehr interessant. Da das Studium allerdings dual aufgebaut war, man also 35 Stunden die Woche arbeiten und nebenbei studiert hat, schon anspruchsvoll. Neben der Arbeit besuchte man zudem in regelmäßigen Abständen Präsenzphasen an der Hochschule. Manchmal war es stressig, wenn man nach der Arbeit noch für Klausuren lernen oder Hausarbeiten schreiben musste. Dennoch war das Studium gut mit der Arbeit vereinbar und alles in einem somit gut machbar.
SFG: Du hast ja bereits ein Vollzeitstudium hinter Dir, was genau hast Du studiert?
Sandra: Ja, genau. Ich habe International Diploma of Administration Management studiert, das ging zwei Jahre lang. In dem Studium war auch ein Auslandssemester integriert.
SFG: Welchen Vorteil hat aus Deiner Sicht ein duales Bachelor Studium gegenüber einem Vollzeitstudium?
Sandra: Der große Unterschied ist, dass bei einem dualen Bachelor Studium Theorie und Praxis ganz eng miteinander verbunden sind. Persönlich war es für mich wichtig und hilfreich, das erlernte Wissen des Studiums im beruflichen Alltag anwenden zu können, aber auch durch die Praxis im Verein viele wissenschaftliche Ansätze besser nachvollziehen und verstehen zu können.
SFG: Wie sieht Deine berufliche Zukunft aus? Was kannst Du mit deinem Bachelorabschluss beruflich machen?
Sandra: Momentan bin ich zufrieden und glücklich mit meinem Job. Mit meinem Bachelorabschluss hat man verschiedene Möglichkeiten, sich beruflich zu etablieren. Das Studium war breit gefächert mit vielen unterschiedlichen und interessanten Modulen in den mehreren Bereichen des Gesundheitswesens, wie bspw. Trainingslehre, Ernährung, Gesundheitsförderung etc. Demzufolge kann man in jeglichen Einrichtungen des Gesundheitswesens, in wirtschaftsorientierten Einrichtungen, in kommunalen Institutionen, in Fitness- und Sportstudios, aber auch in Vereinen und Selbsthilfegruppen und vielem mehr beruflich tätig werden.
SFG: Klingt super interessant. Wäre ein anschließender Master eine Möglichkeit für Dich?
Sandra: Nein, erstmal möchte ich berufliche Erfahrungen sammeln.
SFG: Sandra, wir wünschen Dir einen guten Start in Deinem neuen Arbeitsbereich und hoffen, dass Du uns lange erhalten bleibst.