post

SFG-Turnerinnen verpassen nur knapp den Sieg, Qualifikation für RLP trotzdem gelungen!

Am vergangenen Wochenende fanden in beeindruckender Kulisse der CONLOG-Arena Koblenz die Mannschaftsmeisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein statt, wofür sich die SFG Turnerinnen im Gau-Pokal mit großem Vorsprung qualifiziert hatten. Nach intensiven Vorbereitungswochen war es an der Zeit, dass die fünf SFG-Mädels ihr turnerisches Können unter Wettkampfbedingungen abrufen und die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeisterschaften mit anführen konnten.

Zu Beginn des Wettkampftages turnten die Mädchen zunächst beeindruckend elegante Übungen am Boden. Kleinere Fehler und Ungenauigkeiten in der Ausführung führten zu geringeren Abzügen. Dennoch erreichten die Turnerinnen an diesem Gerät das beste Ergebnis aller Mannschaften. Auch am zweiten Gerät, dem Sprungtisch, zeigten die Mädels eine souveräne Leistung. Daraufhin folgte das Paradegerät, der Stufenbarren. Mit durchgängig technisch blitzsauberen Übungen präsentierte sich die SFG-Mannschaft wie gewohnt sicher und nervenstark. Als letztes Gerät wartete der Schwebebalken auf die fünf Mädels, die den Wettkampftag bis dahin punktemäßig anführten. Leider konnte die bestehende Wettkampfstärke nur bedingt am Balken durchgesetzt werden. Einige Flüchtigkeitsfehler und Stürze vom Gerät kosteten letztendlich entscheidende Punkte zum Sieg.

Dennoch zeigte die gesamte Mannschaft starke Leistungen und qualifizierte sich mit dem 2. Platz für die RLP-Mannschaftsmeisterschaft. Mit dem Ziel, einen Platz auf dem Treppchen bei dem bevorstehenden Wettkampf zu erreichen, bereiten sich Ella Bucher, Isabelle Junk, Lea Schrader, Elena Simon und Yasmin Zimmer auf die Meisterschaften am 12./13.11.2016 in Gau-Odernheim weiter vor.

Insgesamt konnte dieser Wettkampftag auch für den Trainerstab um Bernd Später und Fabienne Knecht mit absolut zufriedenstellenden Leistungen abgeschlossen werden.