post

SFG KILA Teams mit Platz 1. und 2. beim Hallensportfest in Trier

Karnevalsbedingt nur mit kleinen Teams, startete der SFG Nachwuchs beim, erstmals vom Verein Silvesterlauf Trier veranstalteten, KILA Hallensportfest in der Uni-Halle Tarforst.

Dank ihrer Erfahrung bei einigen Hallenwettkämpfen in den letzten Jahren, tollem Einsatz und Anfeuerung der mitgereisten Eltern und Betreuer, konnte das U10 Team in der Besetzung Paul Friedrich, Florian Ballmann, Cedric Götz, Lena Stetzka und Katharina Götz den ersten Platz belegen, vor den Teams aus Konz, Trier, Leiwen, Schweich und Langsur. Dabei belegten sie beim Biathlon, Hindernissprint und Stoßen den ersten und beim Weitsprung den zweiten Platz.

Die U12 in der Besetzung Wolf Weis, Florian Stetzka, Maximilian Hübsch, Janna Friedrich, Antonia Hübsch und Livia Kahl erreichten Platz 3 im Weitsprung und Platz 1 im Stoßen. In der Gesamtwertung wurde der Silberrang erreicht, knapp hinter PST Trier und vor weiteren zehn Teams aus der Region Trier. Leider kamen wegen organisatorischen Problemen hier der Hindernissprints und Hallencross nicht in die Wertung.

 

Das Bild zeigt:
Die erfolgreichen SFG KILA Teams U10/12 mit Ihren Betreuern Jürgen Weis und Abteilungsleiter Wolfgang Baum beim KILA Hallensportfest in Trier.

post

Mitarbeitervorstellung – Marian Wazgird beendet erfolgreich Duales Studium beim SFG

Seit dem 01.01.2018 hat der SFG ein altbekanntes Gesicht in Festanstellung übernommen. Marian Wazgird beendete zum Jahreswechsel sein Duales Studium im Bereich Sportökonomie erfolgreich, welches er in Kooperation mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit in Köln absolvierte. Sein Fachwissen als studierter Sportökonom wird er nun in den Abteilungen und Kursangeboten des SFG weiterhin in die Praxis umsetzen. Nachfolgend gibt er uns in einem Interview ein paar Eindrücke über den Alltag als Dualer Student.

 

Wie kamst Du damals zum SFG? Welche Verbindung hast du zum SFG?

Ich bin seit 2001 Mitglied im SFG und habe meine erste Sporterfahrungen im Judo gesammelt. Etwas später kam dann Inline-Hockey dazu, dem ich bis heute noch treu geblieben bin. Mittlerweise leite ich das Training der Abteilung an und spiele aktiv mit. Zum SFG kam ich damals über meinen Vater, da er Judotrainer war und über Ihn die Verbindung entstand.

 

Wie kam der Entschluss ein duales Studium zu machen?

Während meines Vollzeitstudiums in Mainz (Sportwissenschaften) habe ich in den Semesterferien ein Praktikum beim SFG absolviert. Nach dem Praktikum habe ich das Angebot für ein duales Studium bekommen und angenommen, da ich das duale System besser empfinde als das Vollzeitsystem.

 

Wie ist ein duales Studium aufgebaut und welche Inhalte hast Du gelernt?

Das duale Studium ging 3 ½ Jahre (7 Semester). Es ist eine Kombination aus betrieblicher Ausbildung und einem Studium mit kompakten Präsenzphasen. Der Monat sieht dabei meistens so aus, dass man drei Wochen im Betrieb ist, dann einige Tage die Uni besucht, um dort sein Modul zu bearbeiten und die Prüfungsleistung vor Ort ablegt. Inhalte des Studiums waren: Trainingslehre, Medizinische Grundlagen, Kommunikation und Präsentation, Gesundheitsmanagement im Sport, Beratungs- und Servicemanagement, Sportmarketing und –management und Betriebswirtschaftslehre.

 

Welche Vorteile und Herausforderungen siehst du im dualen Studium?

Vorteile sind ganz klar, dass die Studiengebühren bezahlt werden und man neben seinem Studium schon Geld verdient. Die finanzielle Belastung ist somit nicht so hoch wie bei einem Vollzeitstudium. Weitere Vorteile sind, dass man die Inhalte des Studiums direkt im Betrieb umsetzen kann und man neben dem Studium viele Chancen hat, zusätzliche Lizenzen für den weiteren Berufsweg zu erwerben.

Die Herausforderung besteht darin, dass man alles selbstständig machen muss und seine Zeit optimal einteilen sollte. Es ist eine hohe Priorisierung des eigenen Zeitmanagements gefragt. Zudem sollte man ein hohes Maß an Selbstdisziplin besitzen.

 

Was sind deine Präferenzen (Sportarten), die du auf der Arbeit betreust?

Zurzeit betreue ich folgende Sportarten während meiner Arbeit:
– Reha-Sportstunden (Wassergymnastik), Nordic-Walking, Aquafitness und Wirbelsäulengymnastik

– Abteilung Schwimmen: Schwimmkurse (Seepferdchen-Kurse)Förderschwimmen, Schwimmen mit beeinträchtigen Menschen

– Schwimmunterricht und AG-Betreuung an Schulen

– Selbstverteidigung mit beeinträchtigten Menschen

 

Wie geht es nach dem Studium nun weiter? Pläne für die Zukunft/Bereiche, in denen du arbeiten möchtest?

Ab dem 01.06.2018 werde ich meinen Master in „Rehabilitation und Gesundheitsmanagement“ berufsbegleitend machen. In dieser Zeit werde ich weiterhin beim SFG beschäftigt sein. Was danach oder in der Zukunft kommt, weiß ich noch nicht. Ich bin jung und für alles offen.

 

Das Team des SFG gratuliert Marian herzlichst zum abgeschlossenen Studium und freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Leichtathletik – Trainingsvorbereitungen auf SFG-Hallensportfest laufen auf Hochtouren

Das alljährliche SFG-Hallenleichtathletik-Sportfest findet in diesem Jahr am Samstag, den 24.02.201, in der Verbandsgemeindesporthalle im Schulzentrum Bernkastel-Kues statt. Die Vorbereitung im Trainingsbetrieb der SFG Nachwuchs-Athleten, sowie des organisatorischen Bereichs sind bereits intensiv angelaufen. Es werden rund 200 Kinder, die von 40 freiwilligen Helfern koordiniert werden, bei diesem Event erwartet.

In den Disziplinen Hindernissprint, Hoch- oder Weitsprung, Medizinballstoßen, Biathlon oder Hallencrosslauf kämpfen die U8/U10 ab 10.30 Uhr um die Mannschaftspunkte. In der Altersklasse U12/U14 duellieren sich die Athleten im Einzelwettkampf der Disziplinen 30-Meter-Sprint, Hochsprung und Medizinballstoßen ab 15.30 Uhr.

Einen wichtigen Partner konnte der SFG durch „Sport Schmitz“ aus Wittlich hinzugewinnen. Als diesjähriger Hauptsponsor des Hallensportfests wird das Team von Sport Schmitz an diesem Tag mit einem Verkaufsstand vor Ort sein.

Der SFG freut sich über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer!

post

SFG Schwimmer erfolgreich im saarländischen Dudweiler – Fleur Valerius 4x Gold und Philipp Ertz 3x Silber –

Beim 15. Kindervergleichscup in Dudweiler konnten die jüngsten Schwimmer/-innen erneut ihr Können unter Beweis stellen und mit teilweisen neuen Bestzeiten überzeugen.

So belegte Lindsay Heinz über 50m Rücken, in der Zeit von 47,61 sec., einen hervorragenden 3. Platz. Simon Schnitzius war über 50m Brust der Schnellste in seinem Lauf und erhielt einen Sachpreis.

Nur durch kontinuierliches und diszipliniertes Training konnten diese Platzierungen erreicht werden.

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

Fleur Valerius (2011)

25m Brust-Beine        Platz 1             36,01 sec.

25m Freistil-Beine      Platz 1             28,06 sec.

25m Brust                   Platz 1             31,27 sec.

25 m Freistil                Platz 1             27,25 sec.

 

Lucy Valerius (2009)

25m Brust-Beine        Platz 5             32,19 sec.

25m Freistil-Beine      Platz 5             27,97 sec.

25m Brust                   Platz 7             29,07 sec.

25m Freistil                 Platz 10           25,33 sec

 

Lindsay Heinz (2008)

50m Rücken              Platz 3             47,61 sec.

50m Freistil                 Platz 6             45,04 sec.

 

Tamara Hayer (2007)

50m Brust                   Platz 11           58,85 sec.

50m Rücken              Platz 5             50,41 sec.

50m Freistil                 Platz 5             44,08 sec.

 

Alena Köhler (2007)

50m Brust                   Platz 7             54,95 sec.

50m Freistil                 Platz 12           53,68 sec.

100m Lagen             Platz 7           2:08,21 sec.

 

Simon Schnitzius (2007)

50m Brust                   Platz 7             57,05 sec.

50m Freistil                 Platz 8             49,49 sec.

 

Philipp Ertz (2006)

50m Rücken              Platz 2             46,88 sec.

50m Freistil                 Platz 2             38,24 sec.

100m Lagen               Platz 2             1:42,37 sec.

 

4x 50m Freistil Staffel (Alena, Lucy, Lindsay und Tamara) Platz 5

 

Auch für die Zukunft wünschen wir unseren Schwimmer/-innen viel Erfolg bei den nächsten anstehenden Wettkämpfen.

post

SFG Nachwuchs absolviert das Deutsche Sportabzeichen 2017

Ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellten die Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2011 und

Älter, in den Disziplinen Ausdauerlauf, Ballwurf, Sprint, Weitsprung und 25/50 m Schwimmen.

Hier die erfolgreichen Absolvent/innen:

Dienstagsgruppe:

Paulina                                   Müller

Sarah                                     Scholz

Pauline                                   Studert

Emily                                      Tittel

Franziska                               Licht

Xenia                                      Trossen

Luisa                                       Mettler

Miene                                     Weis

Theresa                                  Kalles

Emil                                        Mai

Ben                                         Weber

Finn                                        Ehses

Tobias                                    Vogt

Oskar                                     Griebeler

Finn                                        Müller

Mika                                       Müller

Florian                                    Ballmann

Silas                                       Brusius

Paul                                        Friedrich

Moritz                                     Löhfelm

Leo                                         Ruppenthal

Nils                                         Görgen

 

Mittwoch/Freitaggruppe:

Louisa                                     Klassen

Elena                                      Schweisthal

Hanna                                    Selbach

Antonia                                   Hübsch

Maximilian                              Hübsch

Alexandra                               Neugebauer

Maja                                       Wilfer

Tamara                                  Hayer

Alena                                      Köhler

Laura                                      Peci

Marina                                    Bohn

Lenard                                    Klassen

Jakob                                     Schaefer

Jonathan                                Schaefer

Florian                                    Stetzka

Matthias                                 Hauth

Matti                                       Körlings

Denzel                                    Jeans

Finn                                        Knorr

Moritz                                     Klein

Til                                            Knorr

Dara                                       Stülb

Livia                                        Kahl

Maja                                       Denkert

Jana                                       Friedrich

Cedric                                     Götz

Tristan                                    Weber

post

Die SFG Bernkastel Lizards belegen nach einer starken Hin- und Rückrunde und einem spannenden Finale Platz 2

Am Samstag, dem 27.01.2018 fand das erste Turnier (Freundschaftsturnier) der Hobby-Inline-Hockeymannschaft statt. Mit dabei waren ESV Mainz, VfL Traben-Trarbach und die SFG Bernkastel Lizards.

Nach einer starken Hin- und Rückrunde belegten die Hockey-Jungs der Lizards Platz 1 (mit 10 Punkten), dahinter folgte ESV Mainz (mit 4 Punkten) und VfL Traben-Trarbach (mit 3 Punkten).

Von vornherein wurde beschlossen, ein Finale zu spielen, dafür sollten sich die ersten beiden Plätze qualifizieren. Somit standen im Finale des 1. Freundschaftsturnier 2018, die ESV Mainz gegen die SFG Bernkastel Lizards. Nach aktionsreichen 10 Minuten stand es 2:0 für die Lizards. Doch in den letzten 5 Minuten verlor man die Konzentration und somit glichen die Mainzer auf 2:2 aus. Da in den letzten beiden Spielminuten, keiner der beiden Mannschaften den „Deckel zu machen“ konnte, ging es für 5 Minuten in die Verlängerung (Golden Goal), in der die Mainzer das entscheidende Tor erzielten.

Die SFG Bernkastel Lizards bedanken sich bei den mitgereisten Zuschauern, den Helfern und natürlich bei dem ESV Mainz sowie dem VfL Traben-Trarbach für ihr Kommen.

Die Lizards freuen sich auf weitere Turniere im Jahr 2018!

post

Vielseitige Leichtathletik für 5 – 8 Jährige

Laufen – Springen – Werfen in spielerischer Form. Das vermittelt die Kinderleichtathletik der SFG Bernkastel-Kues.

Tag/Uhrzeit:
Dienstag von 15.30 – 16.45 Uhr in der oberen und

Ort:
Obere und unter VG Sporthalle Schulzentrum BKS

Leitung:
Rainer Krischel Jahrgang 2011 und jünger
Leonie und Wolfgang Baum Jahrgänge 2009/2010

Eine gratis Schnupperstunde ist jederzeit möglich. Kommt vorbei und probiert es doch mal aus.

 

Anmeldung und Info unter 06531-91199 oder per E-Mail an: info [at] sfg-bks [.] de

Leichtathletik – Fünfunddreißig Aktive schaffen den Sprung unter die Top Ten

In der aktuell erschienen Bestenliste 2017 des Leichtathletikverbandes Rheinland, sind auch diesmal wieder viele SFG Nachwuchs- bzw. Seniorensportlerinnen und Sportler vertreten. Auf Platz eins in ihren Altersklassen geführt werden, Alexander Studert, Miriam Trossen, Leonie Baum, Maria Johannes, Jürgen Weis, Dr. Bert Brandt und Wolfgang Baum.

Hier die besten Platzierungen der SFG Athlet/innen:

 

Christian         Justen             Männer           Weitsprung                 5,88m             Platz 10.

Philipp             Justen             Männer           Stabhoch                    3,25m             Platz 6.

Johannes        Schwaab        Männer           Stabhoch                    3,15m             Platz 7.

Patrick            Baum              MU20              200m                          24,25 sek.       Platz 6.

Peter               Ehlen              MU18              100m                          11,74 sek.       Platz 10.

Lukas              Hoinke            MU18              Weitsprung                 6,00m             Platz 5.

Julian              Ehlen              M15                Block Lauf                  2278 Pkt.        Platz 3.

Sven               Anton              M15                Kugelstoß                   11,16m           Platz 7.

Tim                 Stetzka           M14                Stabhoch                    2,25m             Platz 4.

Erik                 Ediger             M13                Hochsprung                1,36m             Platz 5.

Kilian               Schmitges      M13                Stabhoch                    2,05m             Platz 1.

Julius              Jacobs              M13                1000m                        4:12,03 min.    Platz 5.

Florian             Glesius            M12                1000m                        3:44,88 min.    Platz 3.

Alexander       Studert            M12                60m Hü.                      11,05 sek.       Platz 1.

Paul                Werland          M12                Block Wurf                 1555 Pkt.        Platz 4.

Dorothe           Seibel              WU20             400m                          69,62 sek.       Platz 10.

Miriam             Trossen           WU18             5000m                        20:00,47 min.  Platz 1.

Annika            Bauer              WU18             400m Hü.                    74,35 sek.       Platz 4.

Katrin              Weischer        WU18             Diskuswurf                 34,04 m          Platz 2.

Jasmin             Bakali              WU18             Kugelstoß                   11,40 m          Platz 6.

Angelina          Baum              WU18             Hammerwurf              35,31 m          Platz 4.

Eva – Lotte     Müller              WU18             3 x 800m                    7:39,89 min.    Platz 1.

Sophie            Berg                WU16             300m                          44,48 sek.       Platz 3.

Leonie             Baum              WU16             Hammerwurf              37,87 m          Platz 1.

Emilia              Faria                WU16             100m                          13,69 sek.       Platz 4.

Milena             Klingel             WU16             Weitsprung                 4,92 m            Platz 4.

Emilia              Berke              WU16             Hochsprung                1,50m             Platz 4.

Lorene            Rouyer            WU16             2000m                        8:57,59 min.    Platz 7.

Jana                Klas                 WU16             300 m                         53,55 sek.       Platz 7.

Merle              Loosen            WU14             Dreikampf                  1374 Pkt.        Platz 5.

Maria              Johannes        W55                Hammerwurf              36,45 m          Platz 1.

Jürgen            Weis                M50                Kugelstoß                   12,79 m          Platz 1.

Riko                Nickisch          M50                Weitsprung                 4,90 m            Platz4.

Dr. Bert           Brandt             M50                Fünfkampf                  2064 Pkt.        Platz 1.

Wolfgang        Baum              M50                Diskuswurf                 41,87 m          Platz 1.

post

Schwimmen – Mosel-Cup 2018 Teil I

Beim ersten Teil des Mosel-Cup 2018 in Gerolstein, stehen die vier Bernkasteler Mannschaften auf folgenden Platzierungen:

Offene Klasse weiblich:
Platz 1 Sophia Schnitzius, Marie Geller, Joanna Ries, Melanie Valerius und Claudia Gräbedünkel.

Offene Klasse männlich:
Platz 1 Justin Schwaab, Elias Schmidt, Tim Gorges und Jonathan Bußhoff.

Jugend weiblich:
Platz 5 Tamara Hayer, Charlotte Martini, Helena Kahl und Emilia Dzhenyeyev.

Jugend mix:
Platz 3 Lucy Valerius, Lindsay Heinz, Livia Kahl, Alena Köhler und Philipp Ertz.

Der 2. Teil findet im November in Bernkastel-Kues statt.