Abteilung Leichtathletik – Matthias Hauth, Maximilian Hübsch, Cedric Götz, Lennart Klassen, Hanna Selbach und Xenia Trossen in Kreisauswahl berufen

Durch ihre Vierkampfleistungen im Rahmen der Kreismeisterschaften in Wittlich schafften die Kinder der Jahrgänge 2008 und 2009 den Sprung ins Kreisteam und vertreten den Kreis nun bei den Rheinlandmeisterschaften am 21.9.19 in Bad Neuenahr- Ahrweiler gemeinsam mit fünf weiteren Kindern der LG Bernkastel – Wittlich. Betreut werden die Kinder dort von SFG Trainerin Leonie Baum und Doro Seibel vom SV Wintrich. Hier die Ergebnisse der KILA (Kinderleichtathletik) Wettkämpfe der SFG Starter/innen mit ihren besten Leistungen:

Matthias                       Hauth               2008                 Weitsprung       4,21m               Platz 1

aximilian                       Hübsch            2008                 800m                3:06,39 min.      Platz 2

Tristan                          Weber              2008                 Weitsprung       3,33m               Platz 4

Lennart                         Klassen            2009                 Ballwurf            39,5m               Platz 1

Cedric                          Götz                 2009                 50m                 8,24 sek.          Platz 1

Hanna                          Selbach            2008                 800m                2:57,57 min.      Platz 1

Melina                          Pauly               2008                 Weit                 3,17m               Platz 6

Xenia                           Trossen            2009                 50m                 8,36 sek.          Platz 1

Katharina                      Götz                 2009                 Weit                 3,55m               Platz 3

Theresa            Kalles               2009                 Ballwurf            31 m                Platz 1

 

Gleichzeitig fand in Wittlich auch die Kreismeisterschaft der älteren Jahrgänge statt.
Überragend wieder einmal Jonas Schnitzius M13 mit überlegenen Siegen über 75m (9,78 sek) im Weitsprung (5,41m) und im Kugelstoßen (10,43m). Gute Leistungen lieferten ebenfalls Katrin Weischer WJU20 im Speerwurf mit 36,89m mit dem neuen 600g Speer, und Sven Anton mit einer Steigerung auf 12,94m im Kugelstoßen der MJU18.

Weitere Ergebnisse :

Lukas               Hoinke             2001                 Weit                 5,74m                          Platz 1

Peter                Ehlen               2000                 100m                12,21 sek.                    Platz 1

Annika              Bauer               2000                 100m                14,26 sek.                    Platz 1

Miriam              Trossen            2000                 3000m              12:15,95 min.                Platz 1

Nicolas             Lord                 2003                 100m                12,62 sek.                    Platz 1

Tim                  Stetzka             2003                 Hoch                1,68m                          Platz 1

Sophie             Berg                 2002                 100m                13,40 sek.                    Platz 1

Kilian                Glesius             2004                 Kugel               12,04m                         Platz 1

Connor             Hamm              2004                 Hoch                1,68m                          Platz 1

Florian              Glesius             2005                 100m                14,90 sek.                    Platz 2

Alexander         Studert             2005                 Kugel               10,85m                         Platz 1

Seraphina         Schaefer          2004                 100m                13,60 sek.                    Platz 1

Anna                Diewald            2005                 100m                13,70 sek.                    Platz 1

Ole                   Ames               2006                 800m                2:45,02 min.                 Platz 1

Matti                Körlings           2007                 Weit                 4,02m                          Platz 1

Christina           Licht                 2006                 800m                3:10,25 min.                 Platz 1

Josefine           Nickisch           2006                 Speer               17,92m                         Platz 1

Emma              Koppelkamm    2006                 Hoch                1,44m                          Platz 1

Nele                 Anton               2006                 Kugel               8,71m                          Platz 1

Amelie              Lautwein           2007                 75m                 10,76 sek.                    Platz 2

Louisa              Klassen            2007                 Hoch                1,28m                          Platz 2

Alexandra         Neugebauer      2007                 Hoch                1,20m                          Platz 4

Livia                 Kahl                 2007                 2000m              8:20,78 min.                 Platz 2

 

 

 

post

Starke Leistungen der LG Bernkastel-Wittlich bei der DM Senioren Wurf-Fünfkampf

Am 10.08. – 11.08.2019 fand in Zella-Mehlis die DM Senioren im Wurf-Fünfkampf statt. Bei gutem Wetter feierte die DM in Zella-Mehlis ihr 100-jähriges Jubiläum (1919 – 2019). Mit insgesamt knapp über 100 Teilnehmern, davon 18 Teilnehmer in der M55, gestaltete sich die Gruppe bei der diesjährigen DM als sehr groß. Die Teilnehmer absolvierten souverän alle Disziplinen des Wurf-Fünfkampfes, wozu der Gewichtwurf, Hammerwurf, Diskuswurf sowie der Kugelstoß und Speerwurf zählten. Die Konkurrenz zeigte sich dieses Jahr besonders stark, dennoch konnte sich die LG Bernkastel-Wittlich, allen voran Wolfgang Baum, erfolgreich durchsetzen. Wolfgang Baum aus Kinheim (Kreis Bernkastel-Kues) gewann im Wurf-Fünfkampf seine siebte DM-Medaille. Der Leichtathlet von der Mosel (3650 Punkte) belegte mit seinen starken Ergebnissen im Gewichtwurf (14,94 m mit 11,34 kg), Kugelstoßen (11,87m), Hammerwurf (40,10m, jeweils sechs kg), Speerwurf (40,16m mit 700g) und Diskuswurf (35,51m mit 1,5kg) den dritten Platz hinter dem Weltrekordhalter im Wurf-Fünfkampf Norbert Demmel aus Unterhaching (4767 Punkte) und Karsten Schneider aus Binz (3706 Punkte). Vor nur einem Jahr wurde der Leichtathlet aus Kinheim mit knapp 100 Punkten weniger Vizemeister. Neben den Einzelkämpfen nahm die LG Bernkastel-Kues dieses Jahr bei der DM Senioren im Wurf-Fünfkampf erstmalig auch am Teamwettkampf teil. Das Team der LG Bernkastel-Wittlich, bestehend aus Olaf Kartenberg des WTV (9. Platz in der M50 mit 2888 Punkten), Jürgen Weis des SFG (11. Platz in der M50 mit 2742 Punkten) und Wolfgang Baum (3. Platz in der M55 mit 3650 Punkten), belegte mit insgesamt 9280 Punkten den sechsten Platz in der Mannschaftswertung der 50-69-Jährigen. Dem Team fehlten letztlich 150 Punkte zur Bronze Medaille. Maria Johannes vom SFG belegte im Wurf-Fünfkampf der Altersklasse W55 zudem mit insgesamt 2747 Punkten den elften Platz.

Der SFG gratuliert zu den starken Leistungen der Leichtathleten rechtherzlich und wünscht allen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Maria Johannes gewinnt Bronze bei der Senioren DM im thüringischen Leinefelde

Anhand der Meldeleistungen konnte man es erhoffen, aber das es am Ende so knapp im Kampf um die Medaillen im Hammerwerfen der W55 wurde, überraschte die SFG ’lerin dann doch, da nur 7 cm zu Silber und 66 cm zu Gold fehlten, obwohl sie bis zum vierten Durchgang mit ihren erzielten 33,66 m sogar auf dem Silberkurs lag. Durch Verbesserungen ihrer Konkurrentinnen aus Bremen und Aschaffenburg im Endkampf lag sie dann auf dem dritten Platz und freute sich trotz der knappen Entscheidung über die errungene Bronzemedaille im zehnköpfigen Feld. Beim Speer- und Diskuswurf konnte sie ihre bisher gezeigten Jahresleistungen nicht bestätigen. Sie wurde Achte im Diskus (21,37 m) und Neunte im Speerwurf (20,70 m), wobei ihr ein guter Meter zum Erreichen des Finales fehlte und deutlich weitere Versuche ungültig gegeben wurden.

 

post

SFG Mehrkämpfer/innen erringen fünf Medaillen bei Landesmeisterschaften

Die weiten Fahrten nach Hamm/Sieg samstags und sonntags zu den Rheinlandmeisterschaften im Mehrkampf haben sich gelohnt. So siegte bei der M14 Alexander Studert im Vierkampf mit starken Sprungleistungen im Weitsprung (5,29 m) und vor allem im Hochsprung mit tollen 1,60 m, mit denen er seinen Dauerkonkurrenten von der LG Sieg überholen konnte, obwohl dieser im Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen ebenbürtig war. Sein U16 Vereinskamerad Kilian Glesius erwischte in der M15 nicht seinen besten Tag, gefiel aber durch gute 13,11 sek.über 100 m und wurde am Ende Rheinlandvizemeister.
Ebenfalls aufs Podium mit zweiten Plätzen im Fünf,- und Zehnkampf der U18 kam Tim Stetzka, der seinen ersten Zehnkampf bestritt und ganz stark mit 11,79 sek. über 100 m startete, denen er gute 1,65 m im Hochsprung und 54,72 sek. über 400 m folgen ließ. Auch über 110 m Hürden überzeugte Tim mit 16,46 sek. und verpasste nur knapp  seine Bestleistung. In den technisch anspruchsvollen Wurfdisziplinen und im Stabhochsprung brach er anschließend etwas ein, lief aber dann tapfer den “ Zehnkämpfermarathon “ und die 1500 m zu Ende und kam somit auf 4621 Punkte und den Silberrang. Auch Seraphina Schaefer, die ihre erste richtige Saison absolviert und im Laufe des Jahres mit riesigen Steigerungen überraschte, überzeugte in der W15 bei ihrem ersten Siebenkampf. Gleich zu Beginn konnte sie über 80 m Hürden erstmals in 12,97 sek. die 13 sek. Marke unterbieten und nutzte den guten Lauf zu einer weiteren Bestleistungen im Hochsprung (1,48 m). Am Ende des zweiten Tages lag sie dann nur äußerst knapp hinter der führenden Athletin aus Waldbreitbach, konnte diese im abschließenden 800 m Lauf auch überholen, aber sich nicht weit genug distanzieren und wurde mit 19 Punkten Rückstand auf die Siegerin überraschend Rheinlandvizemeisterin im Siebenkampf.

Im Beitragsbild zu sehen: Seraphina Schaefer, neue Rheinlandvizemeisterin im Siebenkampf, hier beim Weitsprung der Altersklasse U16.

post

SFG Talente qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft im September 2019

Frankfurt wir kommen!
Nahezu optimal verlief die DM “Quali “ im Rahmen der Rheinland – Pfalzmeisterschaften in Koblenz für unsere Aktiven der Talentgruppe um Trainer und Abteilungsleiter Wolfgang Baum. Gleich zweimal auf Platz 1 im Fünfkampf (75m, Weit, Kugel, Schleuderball und 1000m) und im Schleuderballeinzelwettkampf kam der 13 jährige Jonas Schnitzius mit ganz starken 9,79 sek. über 75m und 35,62m im Schleuderballwurf. Ebenfalls Doppelmeisterin wurde Katrin Weischer W18/19 im Schleuderballwurf mit neuer Bestweite von 50,44m und im Steinstoßen mit 10,01m. In der gleichen Altersklasse belegte Jasmin Bakali Platz 2 im Steinstoßen (9,46m) und Platz 3 im Schleuderballwerfen mit 38,06m. Die Silbermedaille im Fünfkampf erreichte nach langer Wettkampfpause Christian Justen (Männerklasse) mit guten 53,04m im Schleuderball und 11,67m im Kugelstoßen. Dritter in der M16/17 wurde der letztjährige DM Dritte Tim Stetzka mit Stärken über 100m (12,22 sek.) und über 1000m (3.06 min.), sowie im Schleuderball mit guten 51,78m. Silber im Fünfkampf und Gold im Schleuderballeinzel (48,11m) erkämpfte sich trotz leichter Oberschenkelprobleme der 14 jährige Alexander Studert, im gleichen Wettkampf wurde Kilian Glesius mit neuer Bestweite von 46,37m guter Dritter. Sven Anton (M16/17) gewann das Steinstoßen (9,58m) und steigerte sich im Schleuderballwerfen als Zweiter auf gute 52,78m. Seine Schwester Nele Anton konnte sich vom Fünfkampf morgens zum Einzelfinale nachmittags um fast 5,5 m im Schleuderballwerfen steigern und wurde mit 37,06m Rheinland – Pfalz Vizemeisterin.

Weitere Platzierungen :
Angelina Baum Steinstoßen 8,00m Platz 3. / Schleuderballwurf 34,22m Platz 4.
Kilian Glesius Fünfkampf Platz 4.
Denzel Jeans Fünfkampf Platz 5.
Nele Anton Fünfkampf Platz 6.
Emma Koppelkamm Fünfkampf Platz 7.

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern unserer Teilnehmer/innen Waltraud Schwaab, Jörg Schnitzius, Christoph Stetzka, sowie die Aktiven Maria Johannes und Leonie Baum, die als dringend benötigte Kampfrichter fungierten.

Im Bild zu sehen: Alexander Studert M14/15, hier beim Weitsprung – errang 1x Gold und 1x Silber bei den Rheinland – Pfalzmeisterschaften in Koblenz.

post

Robin Kretz wird Rheinland-Pfalzmeister im Weitsprung

Vor zwei Jahren vom Fußball zur Leichtathletik gewechselt, absolviert der 16-jährige Robin Kretz seine erste richtige Freiluftsaison und überraschte im rheinhessischen Saulheim mit seinem ersten 6m Sprung die restlichen elf Teilnehmer und gewann den Titel des U18 Landesmeisters. Bei leichtem Gegenwind sprang er 6,09m und wäre auch mit seinem zweitbesten Sprung (5,92m) ganz vorne gelandet. Nicht Gold aber Bronze, und das gleich zweimal, erwarf sich Sven Anton im Diskuswurf mit neuer Bestleistung von 35,05m und 12,34m im Kugelstoßen der MJU18. Nur äußerst knapp, um sechs Hundertstel, verpasste Mehrkämpfer Tim Stetzka über 110m Hürden (16,34 sek.) als Vierter das Podium. Noch knapper war es bei Sophie Berg (WJU18) über 400m in 65,15 sek., hier fehlten nur 5 Hundertstel zur Bronzemedaille.

Weitere Platzierungen:
Tim Stetzka Speerwurf 36,95m Platz 8
Robin Kretz 200m 25,54 sek. Platz 14
Nicolas Lord 200m 25,23 sek. Platz 10
Emilia Faria do Nascimento 200m 29,26 Platz 17

Im Beitragsbild zu sehen: Robin Kretz, frischgebackener Rheinland-Pfalzmeister im Weitsprung der U18.

 

Bezirksmeisterschaften im Stabhochsprung – Bezirk Trier

Ort:
Sportzentrum Bernkastel – Kues
Peter Kremer Weg
54470 Bernkastel – Kues

Datum:
Mittwoch 26.06.2019

Ausrichter:
SFG Bernkastel – Kues

Anmeldung: bis 24.06.2019
Wolfgang Baum
Kröver Str. 17
54538 Kinheim
Tel.06532/3265 Handy : 0160 955 18335
Mail: Die4Baums [at] t-online [.] de

Startgeld:
Männer und Frauen 3,00 Euro – Jugend 2,50 Euro

Hinweise:
• Der Wettkampf beginnt um 17.30 Uhr für alle Klassen
• Anfangshöhe für alle Klassen ist 1,50 Meter.( Springer/innen BL bis 2,50m )
• Beginn der II Gruppe ( BL ab 2,50m ) ca. 18.30 Uhr
• Startberechtigt sind alle Altersklassen ab W/M J U14 (M/W 12) und älter.
• Der Ausrichter stellt keine Stäbe und übernimmt keine Haftung für Schadensfälle.

post

Alexander Studert knackt DM Norm

Das war Maßarbeit. Um einen Punkt übertraf der 14 jährige Alexander Studert im Block Wurf die verlangten 2500 Punkte und siegte souverän mit 200 Punkten Vorsprung bei den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf in Neuwied. Bei diesem anspruchsvollen Fünfkampf absolvieren die 12 – 15 Jährigen Aktiven Sprint, Weitsprung, Hürdenlauf und je nach Neigung weitere Wurf, -Sprung,- oder Laufdisziplinen. Sehr zufrieden zeigte sich SFG Abteilungsleiter Wolfgang Baum vor allem mit den Leistungen im Hürdenlauf und den technischen Disziplinen, die verdeutlichten das sich das intensive Techniktraining der letzten Wochen gelohnt hat. Einen weiteren Sieg gab es durch Jonas Schnitzius in der M13 trotz Problemen im Diskuswurf, die er aber durch eine tolle 60m Hürdenzeit (9,69 sek.) und 9,73m mit der Kugel kompensierte. Auf den Silberrang kamen Kilian Glesius Block Wurf M15, dem nur acht Punkte zum Sieg fehlten und Luna Nummer W14, die im Kugelstoßen (9,46m) und über die 80m Hürden (14,02 sek.) überzeugen konnte. Anna Diewald W14 mit neuer persönlicher Bestleistung im Hochsprung (1,44m) und einer sehr guten 80m Hürdenzeit (13,45 sek.). Emma Koppelkamm W13 mit neuer Bestleistung im Hochsprung (1,44m) und als Beste über die 60m Hürden, sowie Nele Anton W13 im Block Wurf mit ihren besten Leistungen über die 60m Hürden (12,27 sek.) und im Kugelstoßen mit 9,01m. Ebenfalls aufs Podium schafften es als Dritte ihrer Altersklassen Paul Werland und Florian Glesius, beide M14 im Block Sprint/Sprung und Lauf mit guten Leistungen im Hochsprung (1,60m Paul) und Ballwurf (37m Florian).

Weitere Ergebnisse der SFG Teilnehmer/innen:

Seraphina Schaefer W15 Block Sprint/Sprung Platz 5.( beste 100m Zeit mit 13,46 sek.)
Josefine Nickisch W13 Block Sprint/Sprung Platz 5.( 75m in 10,98 sek. )
Ole Ames M13 Block Lauf Platz 5.( 800m in 2:42 min.)
Erik Ediger M15 Block Sprint/Sprung Platz 6. mit 1794 Punkten
Christina Licht W13 Block Lauf Platz 12. mit 1862 Punkten
Livia Kahl W12 Block Lauf Platz 14 mit 1817 Punkten ( 24 TN )

Im Mannschaftsergebnis lag das WJU14 Team mit den SFGlern Josefine, Nele und Emma knapp 200 Pkt. hinter der LG auf Platz zwei, gefolgt von fünf weiteren Mannschaften aus Idar – Oberstein, Trier, Lahn-Aar Esterau, Bad Ems und Waldbreitbach. Platz 1. belegte das MJU16 Team mit Alexander, Kilian und Paul und auch die gleichaltrigen Mädels mit Anna, Seraphina und Luna siegten vor Trier, der LG Westerwald und der ausrichtenden LG Rhein Wied.

Rheinlandmeister im Blockmehrkampf wurde das WJU 16 Team der LG Bernkastel – Wittlich mit den SFG Starterinnen Anna Diewald, Luna Nummer und Seraphina Schaefer.

Angelina Baum mit neuen persönlichen Bestleistungen

Um fast drei Meter konnte die achtzehnjährige Hammerwerferin Angelina Baum ihre Bestleistung bei den Landesmeisterschaften in Trier verbessern und mit 32,17m Platz 2. belegen. Dem ließ sie bei den Rheinland – Pfalzmeisterschaften im Rasenkraftsport in Hassloch eine Steigerung im Gewichtwurf folgen und warf das 5kg Gerät auf 17,30m. Mit guten Leistungen im Hammerwurf (30,17m) und Steinstoßen (8,44m) belegte sie im Dreikampf den zweiten Platz hinter der saarländischen Spitzenhammerwerferin Hannah Setter.