Leonie Baum absolviert C-Trainer Ausbildung im Bereich Wettkampfsport

Mit Leonie Baum, Tochter von Abteilungsleiter und Motor der SFG Leichtathletikabteilung Wolfgang Baum, hat nun auch die jüngste Übungsleiterin im fünfköpfigen Trainerteam des SFG ihre Lizenz erhalten und wird weiterhin im U8 bis U12 Bereich altersgerechtes Training anbieten. In der 90 stündigen Ausbildung in Montabaur wurde neben den konditionellen Bereichen des Laufens, Springens und Werfens auch Psychologie und Trainingsplanung gelehrt. Einer schriftlichen Klausurprüfung folgte dann zum Abschluss eine Lehrprobe mit dem Thema “Training der koordinativen Fähigkeiten“ die Leonie als Eine der jüngsten Absolventinnen mit einem Lob der Prüfer erfolgreich meisterte. Auch hier rechtlich herzliche Glückwunsche von Seiten der Abteilung.

post

SFG Talente schaffen Sprung in Nachwuchskader

Amelie Lautwein, Matthias Hauth und Livia Kahl wurden bei der am vergangenen Wochenende in Morbach stattfindenden Talentiade in den Perspektivkader West aufgenommen, und dürfen sich nun im Laufe der Wintersaison 2019/20 auf vier bis fünf Trainingsmaßnahmen im Bereich Kräftigung, Technik und Koordination freuen mit dem mittelfristigen Ziel die Qualifikation für die U16 Blockmeisterschaften auf nationaler Ebene zu erreichen. Als Kriterien für die Berücksichtigung bei der Talentiade galten neben bisher erbrachten Leistungen eine gute Bewegungsausführung und Körperhaltung bei den Disziplinblöcken Sprint, Sprung, Wurf und Ausdauer.

Die SFG Leichtathletikabteilung gratuliert zu der Leistung recht herzlich!

post

Auftakt der Crossserie des Kreises in Breit – SFG Nachwuchs stark vertreten

 

Bei tollem Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, startete die Crosslaufserie des Kreises Bernkastel – Wittlich in Büdlich – Breit. Mit dabei auch viele Läufer/innen des SFG vom Jahrgang 2014 bis 1986. Die zahlreich mitgereisten Eltern erlebten spannende und ganz knappe Sprintentscheidungen, wo bis zum letzten Meter um Sieg oder Platzierungen gekämpft wurde. Für die größte Überraschung aus SFG Sicht sorgte der zwölfjährige Demien Benvenuto als Sieger seines Laufes, sogar vor den älteren U16 Jahrgängen. Ebenfalls zu Gold liefen Cedric Götz (M11), Maximilian Hübsch (M12) nach hartem Kampf mit dem ganz stark laufenden Tristan Weber (M11), der Zweiter wurde, sowie die Läuferinnen Hanna Selbach (W12), Livia Kahl (W13) und Christina Licht (W14).

Hier die weiteren Ergebnisse der SFG Teilnehmer/innen :

Josephine                   Leis                 2013                250m                          2.Platz
Rafael                         Hower             2013                250m                          3.Platz
Linus                           Gippert            2014                250m                          4.Platz
Ben                             Weber             2011                1000m                        3.Platz
Maximilian                  Gippert            2011                1000m                        6.Platz
Vlad                            Zahu               2010                1000m                        4.Platz
Oskar                         Griebeler         2010                1000m                        6.Platz
Moritz                         Löhfelm          2009                1000m                        3.Platz
Nils                             Görgen           2009                1000m                        4.Platz
Rosalie                       Haubs             2012                1000m                        9.Platz
Clara                           Pick                2011                1000m                        4.Platz
Miene                         Weis                2010                1000m                        2.Platz
Franziska                    Licht                2010                1000m                        6.Platz
Wolf                            Weis                2008                1590m                        8.Platz
Florian                        Glesius            2005                1590m                        2.Platz
Kilian                           Glesius            2004                4200m                        5.Platz
Lorene                        Rouyer            2003                4200m                        2.Platz
Johannes                    Moseler           1986                4200m                        2.Platz

Im Beitragsbild zu sehen:
Die SFG Teilnehmer des 1000m Laufes der Altersklassen M11 bis M8, Cedric Götz, Maximilian Gippert, Ben Weber, Vlad Zahu, Oskar Griebeler, Nils Görgen und Moritz Löhfelm.

post

Jonas Schnitzius ist Deutscher Meister im Leichtathletik – Fünfkampf

Jonas Schnitzius, 13 jähriger Leichtathlet beim SFG Bernkastel-Kues und wohnhaft in Kröv, wurde bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes in Fankfurt – Enkheim Titelträger im Wettkampf der M12/13. Jonas, Schüler am Gymnasium in Bernkastel – Kues wurde seiner, aufgrund der im Mai in Koblenz erzielten Qualifikationsleistung Favoritenrolle gerecht, behielt trotz zweier schwacher Schleuderballwürfe zu Beginn des Mehrkampfes die Nerven und warf im dritten und letzten Versuch dann sehr gute 40,33m nach einer Diskusdrehung. Damit legte der junge Athlet den Baustein zum DM Titel. In seiner Paradedisziplin, dem 75m Sprint, wo Jonas sich dieses Jahr bereits auf tolle 9,54 sek. steigern konnte, ließ er starke 9,62 sek. folgen. Im anschließenden Weitsprung flog er direkt im ersten Versuch zu einer neuen Bestleistung (5,48m), denen er gute 9,99m mit der 3kg Kugel folgen ließ. Den von den meisten Mehrkämpfern ungeliebten 1000m Lauf konnte er dann aufgrund einer deutlichen Führung vor dem zweitplatzierten Marten Lippold aus Amberg locker angehen, lief eine 3:39,6 min. und wurde mit deutlichem Vorsprung Deutscher Meister. Im Schleuderball Einzelwettkampf wurde er zudem mit neuer Rekordweite von 41,46m überraschend Vizemeister dieser Altersklasse. Jonas, der von seiner Familie, insbesondere Vater Jörg, der früher selber ein guter Leichtathlet gewesen ist, optimal unterstützt wird, gilt als sehr trainingsfleißig und trainiert regelmäßig 2- 3 mal pro Woche in Bernkastel – Kues. Neben den genannten Leistungen glänzte er im Jahresverlauf aber auch mit großen Steigerungen im 60m Hürdenlauf (9,69 sek.) und im Dreikampf (1532 Pkt.). Somit steht er im Landesverband Rheinland in mehreren Disziplin ganz vorne in den Jahresbestenlisten.


Im Titelbild zu sehen:  
Jonas Schnitzius, aus Kröv wurde Deutscher Meister im Leichtathletik – Fünfkampf der Altersklasse M12/13 in Fankfurt – Enkheim.

         

post

SFG U12 Nachwuchs erringt Silber bei Rheinlandmeisterschaft

Mit sechs Kindern der Jahrgänge 2008/9 stellte der SFG auch dieses Jahr wieder die meisten Kinder für die Kreisauswahl Bernkastel – Wittlich bei den Rheinlandmeisterschaften in Bad Neuenahr – Ahrweiler. Matthias Hauth, Cedric Götz, Lennart Klassen, Hanna Selbach, Xenia Trossen und Maximilian Hübsch qualifizierten sich durch ihre Vierkampfleistungen bei der Kreismeisterschaft im August in Wittlich für diese Meisterschaft und traten gegen fünf andere Kreise aus dem Rheinland an. Mit Siegen im Drehwurf und im Hindernissprint, sowie einem dritten Platz im Scherhochsprung, war das Team betreut von der SFG Trainerin Leonie Baum und Doro Seibel vom SV Wintrich eigentlich auf Goldkurs. Im abschließenden Ausdauerlauf, dem Stadioncross, wurde man aber nur Fünfter. Somit lag der SFG am Ende mit 10 Punkten auf Rang 2, hinter Rhein- Lahn und vor den Teams aus den Kreisen Altenkirchen, Neuwied, Ahrweiler und Mayen- Koblenz.

Gemeinsam mit Kindern vom SV Wintrich, TV Morbach und dem TuS Bengel starteten Cedric Götz, Matthias Hauth, Maximilian Hübsch, Lennart Klassen, Xenia Trossen und Hanna Selbach bei den Rheinlandmeisterschaften in Bad Neuenahr – Ahrweiler. Die KILA Kinder wurden von Leonie Baum (SFG) und Doro Seibel (SV Wintrich) betreut.

Cedric Götz, Denzel Jeans, Jonas Schnitzius, Connor Hamm, Josefine Nickisch, Anna Diewald und Seraphina Schaefer erringen Bezirksmeisterschaft

Sieben Bezirksmeister und zahlreiche gute Platzierungen und Bestleistungen verbuchte der SFG Nachwuchs bei den Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf in Konz. Zur Austragung kamen für die Altersklassen U12/14 Dreikämpfe ( 50/75m, Weit, Ball ) und Vierkämpfe ( 100m, Weit, Kugel, Hoch) für die U16. Im jüngsten Jahrgang 2009 war Cedric Götz mit 3,95m bester Weitspringer und sicherte sich auch den Dreikampftitel, ebenso wie Sprint-Talent Denzel Jeans der die 75m in 10,59 sek. zurücklegte. Stark auch Jonas Schnitzius in der M13 mit 9,54 sek. über 75m und einer Dreikampfleistung, mit der er derzeit deutschlandweit ganz vorne steht (1532 Pkt.). Neu-Einsteiger Connor Hamm scheiterte nur ganz knapp an den 1,72m im Hochsprung und trug sich mit übersprungenen 1,69m und neuer Bestmarke als M15 Vierkampfsieger in die Listen ein. Josephine Nickisch gewann als beste Werferin (32m) auch den Dreikampf der W13, und ihre Vereinskameradinnen Anna Diewald und Seraphina Schaefer wurden Vierkampfmeisterinnen, wobei Anna die 100m in 13,56 sek. durchlief und Seraphina im Hochsprung mit 1,49m eine neue Bestleistung aufstellte.

 

Hier weitere Ergebnisse der SFG Starter/innen :

Lennart             Klassen            M11                 858 Pkt.                       4.Platz
Wolf                 Weis                M11                 1034 Pkt.                     3.Platz
Florian              Sehl                 M11                 1004 Pkt.                     4.Platz
Matthias           Hauth               M11                 995 Pkt.                       5.Platz
Maximilian        Hübsch            M11                 948 Pkt.                       7.Platz
Tristan              Weber              M11                 758 Pkt.                       16.Platz
Florian              Glesius             M14                 1418 Pkt.                     5.Platz
Kilian                Glesius             M15                 1874 Pkt.                     4.Platz

Katharina          Götz                 W10                 992 Pkt.                       3.Platz
Sarah               Scholz              W10                 938 Pkt.                       8.Platz
Hanna              Selbach            W11                 1013 Pkt.                     10.Platz
Amelie              Lautwein           W12                 1277 Pkt.                     3.Platz
Alexandra         Neugebauer      W12                 1185 Pkt.                     5.Platz
Livia                 Kahl                 W12                 1060 Pkt.                     10.Platz
Antonia            Hübsch            W12                 894 Pkt.                       16.Platz                                     

post

Starke Leistung bei DM in Frankfurt – 9 ! Medaillen für den SFG

„ Zeigt her Eure Medaillen “.

Bereits zu Zeiten als die jetzigen Trainer Mario Stammel und Wolfgang Baum sich erfolgreich in die Siegerlisten eintragen konnten, gehörte der SFG zu den stärksten Vereinen bei den Deutschen DTB Mehrkampfmeisterschaften, aber das Ergebnis der diesjährigen DM war außergewöhnlich mit insgesamt neun Medaillen.

Im Beitragsbild zu sehen – von links:

Jonas Schnitzius (Deutscher Meister im Fünfkampf , Silbermedaille im Schleuderballwurf)
Tim Stetzka (Deutscher Vizemeister im Fünfkampf , Bronze im Schleuderballwurf)
Katrin Weischer (Deutsche Meisterin im Schleuderballwurf , Silber im Steinstoßen)
Jasmin Bakali (Bronze im Steinstoßen)
Christian Justen (Bronze im Fünfkampf)
Kilian Glesius (Bronze im Fünfkampf)

post

Abteilung Leichtathletik SFG Leichtathlet/innen in Top Form – neun ! Medaillen bei DM in Frankfurt

Da musste SFG Abteilungsleiter und Trainer Wolfgang Baum weit in den Ergebnislisten zurückblicken um festzustellen, dass dies ein Rekordergebnis für den SFG ist. Wurden in Vergangenheit in den Jahren 2002 – 2012 schon mal 4 – 5 Medaillen bei einer DM gewonnen, sind die neun Medaillen vom Wochenende bei der DTB Mehrkampf DM in Frankfurt absolut Spitze. Gut ging es ganz früh am Morgen mit den Wettkämpfen im Schleuderballwerfen und Steinstoßen los, als Katrin Weischer ihrer Favoritenrolle im Schleuderballwerfen gerecht wurde und mit 48,35m sicher den ersten Meistertitel für das Moselteam gewinnen konnte. Im Steinstoßen mit dem 5kg Stein erzielte die 18 jährige Gymnasiastin mit 10,89 m eine neue Bestleistung und wurde Zweite vor ihrer Vereinskameradin Jasmin Bakali, die mit 9,55m Bronze erreichte. Angelina Baum als Fünfte, stieß ebenfalls neuen persönlichen Rekord mit 8,90m. Gesundheitlich angeschlagen ging Sven Anton im Steinstoßen der M16/17 an den Start und wurde mit 9,19m undankbarer Vierter. Besser lief es für Zehnkämpfer Tim Stetzka, der sich im Schleuderballwerfen um über 4m steigern konnte und mit 55,32m überraschend die Bronzemedaille ergatterte. Diese Platzierung hätte Nele Anton in der W12/13 auch gerne eingenommen, aber am Ende fehlten 10cm zur Bronzemedaille im Schleuderballwerfen, trotz neuer Bestweite von 37,95m. Auch Jonas Schnitzius steigerte sich um sechs Meter und erzielte mit 41,46m den Silberrang bei den gleichaltrigen Jungen M12/13. Nachmittags im Fünfkampf, bestehend aus 100/75m Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderballwurf und 2000/1000m Lauf, ging die Bestleistungsjagd für die SFG Teilnehmer/innen weiter. Allen voran Jonas Schnitzius als souveräner Deutscher Meister, wobei er seine Weitsprungbestleistung direkt im ersten Sprung auf 5,48m schraubte. Pech hatte in dieser Disziplin der jüngste SFG ` ler Denzel Jeans, der nach der drittbesten 75m Zeit (10,63 sek.) überhaupt nicht mit dem Anlauf zurechtkam, drei ungültige Sprünge verbuchen müsste und somit in der Mehrkampfwertung weit zurückfiel. Besser lief es für den 16 jährigen Tim Stetzka, der mit neuer Kugelstoßbestleistung (11,28m) und einem couragierten 1000m Lauf erstmals unter drei Minuten glänzte, damit Deutscher Vizemeister wurde und das obwohl er noch dem jüngeren Jahrgang angehört. Für die größte Überraschung des Tages sorgte der 15 jährige Kilian Glesius als Dritter im Fünfkampf mit vier Bestleistungen und Kampf bis zum Schluss im abschließenden 1000m Lauf. Seine beste Leistung erzielte der Schützling von SFG Wurftrainer Daniel Steup hierbei im Schleuderballwerfen mit 50,88m. Im Vorfeld leicht angeschlagen ging der letztjährige Medaillengewinner Alexander Studert mit geringen Erwartungen in den Fünfkampf, zumal er dem jüngeren Jahrgang angehört. Glücklicherweise lief es besser als erwartet und am Ende wurde er guter Sechster mit neuer Bestleistung im Kugelstoßen (11,35m). Etwas unerwartet auch die Bronzemedaille vom ältesten SFG Teilnehmer und früherem Deutschen Jugendmeister Christian Justen, der nach längerer Wettkampfpause eine solide Leistung ablieferte und seine beste Leistung im Kugelstoßen mit 12,06m erzielte. Zu gefallen wussten auch Emma Koppelkamm und Nele Anton in der Altersklasse W12/13, die sich durch deutlich verbesserte Wurfleistungen mit der Kugel und dem Schleuderball gegenüber der Qualifikationsleistung vom Mai dieses Jahres auf die Plätze elf und dreizehn nach vorne schieben konnten.

Weitere Ergebnisse :

Denzel            Jeans              M12/13                       Fünfkampf      27,93 Punkte  Platz 17

Jasmin            Bakali              W18/19                       Schleuderball  36,10m           Platz 9

Angelina         Baum                                                  33,38m                                     Platz 13

Sven               Anton              M16/17                       Schleuderball  51,45m             Platz 5

Kilian               Glesius           M14/15                       Schleuderball  49,65m             Platz 6

Alexander       Studert                                                44,68m                                      Platz 11

Ein großes Dankeschön an alle zahlreich mitgereisten Eltern, die durch ihre Betreuung und ihr Mitfiebern zu diesem außergewöhnlichen Erfolg beigetragen haben.

Grund zur Freude hatten die SFG Werferinnen Jasmin Bakali, Katrin Weischer und Angelina Baum bei der DTB DM in Frankfurt. Katrin Weischer wurde Deutsche Meisterin im Schleuderballwurf der Altersklasse W18/19.

post

Zweimal Silber für Angelina Baum bei der Wurf DM in Waiblingen

Mit kleinen Erwartungen fuhr die 18 jährige Werferin Angelina mit Vater und Trainer Wolfgang Baum zu den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport nach Waiblingen. Die in den letzten Jahren so erfolgreiche Leichtgewichtswerferin musste nun im Mittelgewicht der weiblichen Jugend A bis 68kg antreten und traf auf körperlich stärkere Konkurrenz. Umso überraschter war man dann aber von zweiten Plätzen im Gewichtwurf 17,13m (5kg), und im Dreikampf mit 1851 Punkten, bedingt durch einen Salto Nullo der Topfavoritin aus Erfurt im Gewichtwurf, die am Ende nur den vierten Platz erreichte. Im Steinstoßen mit dem 5kg Gerät wurde Angelina mit Jahresbestleistung von 8,45m Vierte und beim Hammerwerfen blieb sie mit 29,61m knapp 2m hinter ihrer Jahresbestleistung zurück.

Im Titelbild zu sehen:
Deutsche Vizemeisterin im Rasenkraftsport der WJgd.A wurde Angelina Baum in Waiblingen