post

Abteilung Schwimmen – Masters in Hochform- Medaillenregen bei den offenen Bezirksmeisterschaften in Bad Kreuznach

Mit insgesamt 8 Bezirksmeistertiteln, 4x Silber und 2x Bronze kehrte der SFG als eine der erfolgreichsten Mastermannschaft nach Hause. Ilka Hake und Melanie Valerius erzielten je 3 Bezirksmeistertitel. Dieter Rosiepen und Udo Valerius je einen Bezirkstitel.
Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Bad Kreuznach überzeugten unserer Schwimmer/-innen mit Ihrem Können. Unsere Wettkampf – Neulinge, Liane Philipps und Dieter Rosiepen, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten, konnten mit hervorragenden Leistungen überzeugen und nahmen viele sportliche Erfahrungen mit. Die erzielten Erfolge sind ein Beispiel dafür, dass Freude am Sport, Gruppenzusammenhalt und das harte, intensive Training sich auszahlen und zum sportlichen Erfolg führen.

Alle Platzierungen im Überblick:

Liane Philipps (AK 50)
50m Freistil, Platz 2

Dieter Rosiepen (AK 65)
50m Brust, Platz 1

Andreas Glesius (AK 50)
100m Brust, Platz 3
50m Freistil, Platz 2
50 m Brust, Platz 3

Ilka Hake (AK 50)
100m Brust, Platz 1
50m Freistil, Platz 1
50m Brust, Platz 1

Udo Valerius (AK 50)
100m Brust, Platz 2
50m Freistil, Platz 1
50m Brust, Platz 2

Melanie Valerius (AK35)
100m Brust, Platz 1
50m Freistil, Platz 1
50m Brust, Platz 1

post

Neuer Schwimmkurs „SEEPFERDCHEN“

ab 8.Mai !!!

In 12-16 Übungsstunden erlernen die Kinder das Schwimmen und „krönender“ Abschluss ist das Seepferdchen. Voraussetzung ist eine regelmäßige Teilnahme und eine Mindestgröße des Kindes von 1,05 m. Die Kurse finden 2x wöchentlich an den Tagen Dienstag, Donnerstag und Freitag im frühen Nachmittagsbereich statt.

Termin:                                 ab 8. Mai

Leitung:                                 Rainer Krischel + Wolfgang Baum

Ort:                                        Hotel Moselpark, Schulzentrum BKS

Kosten:                                 Mitglieder                    € 80,00

Nichtmitglieder           € 105,00

Anmeldung und Info unter 06531-91199 oder per E-Mail an: info [at] sfg-bks [.] de

 

post

Anmeldung für Ferien am Ort 2018

Liebe Eltern,
ab sofort können Sie sich schon für Ferien am Ort 2018 anmelden.
Die Freizeit findet, wie immer, in den ersten beiden Sommerferienwochen statt (25.6 -6.7.2018)
und wird vom SFG geleitet! Das Programm wird in den nächsten Wochen präsentiert!
Die Anmeldung ist nur online möglich! Bitte einfach HIER klicken!
Für die Anmeldungen ist die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues verantwortlich!

post

 Inline-Crash-Kurse für Kids – Anfänger-Kurs

Am 19. Mai 2018

Der Inline-Crash-Kurs für Kids (Anfänger) ist nur für Kinder, die noch nie auf Inliner gestanden haben und keine Fahrerfahrung haben!  Inlineskaten ist das ideale Fortbewegungsmittel für den Sommer. Das über die Straße gleiten mit den Skates macht riesen großen Spaß und sieht zudem noch super cool aus.
In unseren Crash – Kurs (Anfänger) erlenen die Kinder folgende Grundtechniken:
Einführung in Inline-Skaten
–     Richtig fallen
–     Aufstehen mit Skates
–     Fahrtechniken (Sanduhrenlauf, Bogenlauf, Abfahrtshaltungen)
–     Kurventechnik
–     Stoppen mittels Heel-Stop, Stop Turn

Alter:                          6 – 12 Jahre
Datum:                       Samstag, 19. Mai 2018, 10.00 -16.00 Uhr
Kursgebühr:             Mitglieder                    € 25,-
Nichtmitglieder           € 40,-
Ort:                            VG – Sporthalle (Schulzentrum unterhalb vom Schwimmbad)
Kursleiter:                 Marian Wazgird und Volker Schumann
Inline-Skates, Helm und Schoner sind selber mitzubringen.
Was ihr sonst noch benötigt? Bequeme Kleidung, Spaß und Motivation.
Es gibt für euch Apfelsaftschorle und Sprudel zur Erfrischung. Eine kleine „Stärkungsbox“ muss jeder selber mitbringen.Informationen und Anmeldung telefonisch unter 06531/91199 oder per E-Mail an
info [at] sfg-bks [.] de bis spätestens 09.05.2018.

post

Inline-Hockey – Osterturnier beim ISC Mannheim – Dank sensationellen Tormann Platz 9 nach der Hauptrunde

Am Ostersonntag 01.04.2018, reiste eine kleine Gruppe der SFG Bernkastel Lizards (mit Spielern des VfL Traben-Trarbach und des TuS Issel Indians) nach Mannheim, um zum ersten Mal am Osterturnier für Hobbymannschaften des ISC Mannheim teilzunehmen.

Schnell merkte man, dass in Mannheim der Begriff „Hobbymannschaft“ eine andere Bedeutung hat, als ihn sich die Jungs der Lizards vorgestellt haben bzw. von vergangenen Hobby-Turnieren kannten.

Die SFG Bernkastel Lizards mussten beim Osterturnier in Mannheim gegen Mannschaften antreten, die in Landesligen oder Oberligen spielen. Dementsprechend war man während des Spiels so in der Verteidigung beschäftigt, dass ein Angriff aufs gegnerische Tor kaum möglich war.

Dank starker Verteidigung jedes einzelnen Spielers und einer überragenden Leistung des Tormanns, konnten die Ergebnisse der Niederlagen klein gehalten werden.

So verlor man das erste Spiel gegen die Blue Lions Schwabach (die in der Oberliga Nord Bayern aktiv sind) nur mit 3:0. Das zweite Spiel verloren die Lizards mit nur 2:0 gegen die Nimburg Crocodiles (die in der Landesliga Baden-Württemberg spielen). Ein weiteres 3:0 kassierten die SFG Bernkastel Lizards gegen die Freunde aus Kaiserslautern (aktiv in der DPL Liga). Im vorletzten Spiel musste man dann eine deutliche Niederlage (9:1) gegen die Rhein-Necker Patriots (ebenfalls aktiv in der DPL Liga) einstecken, konnte aber allerdings ein Tor erzielen (Torschütze Michael Karp (A) und Thomas Ehses (G)).

Im Spiel um Platz 9 gegen die Slick Inlinehockey, gab man nochmal alles, um ein weiteres Tor zur erzielen oder sogar ein Sieg einzufahren. Aber auch hier musste man sich am Schluss 3:0 geschlagen geben. Das Spiel hätten die SFG Bernkastel Lizards gewinnen können, doch die Nervosität führte zu vielen Fehlern im Angriff.

Trotz alledem, belegte man nach der Hauptrunde Platz 9 von 10, was an der überragenden Leistung des Tormanns Aiko Saam lag, der die unzähligen Schüsse abwehrte und somit ein starker Rückhalt der Mannschaft war, auf den man sich verlassen konnte.

Dennoch sammelten die Jungs Erfahrungen, welche bei den nächsten Turnieren sicher eingesetzt werden.

Die SFG Bernkastel Lizards bedanken sich bei den Spielern von VfL Traben-Trabach und des TuS Issel Indians für ihren Einsatz, sowie für die grandiose Leistung des Tormannes Aiko Saam.

Für die SFG Bernkastel Lizards im Einsatz waren:
Volker Schumann, Thomas Ehses, Michael Karp, Aiko Saam, Marian Wazgird (alle SFG Bernkastel Lizards), Christian Römer (VfL Traben-Trarbach) und Erik Shigar (TuS Issel Indians).

NEUER KURS – OUTDOOR – FITNESS mit Sportabzeichen-Abnahme

Möchten Sie sich auch in freier Natur sportlich betätigen, Ihren Fitnesszustand für den Sommer verbessern und Spaß an der Bewegung in der Gruppe haben? Im Fokus des Kurses stehen Ausdauer und Kraftübungen, die die allgemeine Fitness trainieren. Zudem werden die Beweglichkeit und Koordination in natürlicher Kulisse geschult. Als sportlichen Anreiz bieten wir die Möglichkeit der Sportabzeichen-Abnahme am Ende des Kurses (nicht verpflichtend).

Machen Sie mit und werden Sie Fit! Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer und Outdoor-Fans!

Tag/Uhrzeit:
Montag, 19.00 – 20.15 Uhr

Dauer:           
16.04.2018 – 18.06.2018
9 Einheiten á 1,25h

Leitung:
Dietmar Riffelt, Sportlehrer

Treffpunkt:
Gymnasialhalle

Anmeldung und Info unter 06531-91199 oder per E-Mail an: info [at] sfg-bks [.] de

post

Auftakt in die neue Turn-Saison gelungen

Bei den diesjährigen Einzelmeisterschaften des Turngau Mosel traten 5 Turnerinnen des SFG an, um sich für die bevorstehenden Verbandsmeisterschaften am 05./06. Mai in Niederwörresbach zu qualifizieren. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle war die SFG-Turnriege hochmotiviert.

Isabelle Junk (Jg. 1996) startete als Favoritin des Tages in der Leistungsklasse „Kür modifiziert“. Aufgrund eines Patzers in einer Akrobatikverbindung am Boden konnte sie den Sieg leider nicht erturnen. Mit einem ganz knappen Vorsprung wurde es am Ende der 2. Platz, wodurch sie sich dennoch für die Verbandsmeisterschaften qualifizieren konnte.
Laureen Mertes (Jg. 2002) und Lina Scheuring (Jg. 2004) zeigten an allen Geräten gekonnt, was sie in den Wettkampfvorbereitungen geleistet hatten. Beide erturnten sich mit sehr knappen Ergebnissen zu den zweiten Plätzen jeweils den 3. Platz Ihrer Altersklasse und somit auch die beabsichtigte Qualifikation.
Die beiden jüngsten Turnerinnen Amélie Lautwein (Jg. 2007) und Emma Discher (Jg. 2009) hatten fleißig geübt, um Ihre Pflichtübungen an diesem Tag möglichst fehlerfrei zu präsentieren. Besonders die Konkurrenz der Altersklasse 11/12-Jährige war stark aufgestellt, sodass an diesem Tag für Amélie Lautwein durch technische Fehler und spontaner Übungsumstellung wichtige Punkte verloren gingen und die Chance auf eine bessere Platzierung verschenkt wurde. Sie erreichte den 9. Platz.
Für Nesthäkchen Emma Discher war die Freude an diesem Tag jedoch groß. Souverän turnte sie ihren erst zweiten Wettkampf und musste lediglich am Boden größere Abzüge einstecken, die der Nervosität geschuldet waren. Auch hier waren die vorderen Plätze punktemäßig sehr knapp beieinander. Sie erreichte den 3. Platz und lag nur 1,2 Punkte hinter der Erstplatzierten des TV Kröv.

Die Trainer Bernd Später und Fabienne Knecht sind durchaus zufrieden mit den Leistungen der Mädchen und hoffen auf weitere Erfolge bei den Verbandsmeisterschaften sowie in der gesamten Saison.

post

Leichtathletik – SFG Senioren mit Finalplätzen bei der EM

Gut vorbereitet gingen vier SFG Senioren/innen bei der Masters EM in Madrid an den Start. Sein Ziel, in einer Disziplin das Finale der besten Acht zu erreichen, schaffte SFG Sportlehrer Wolfgang Baum direkt in der ersten Disziplin dem Hammerwurf, in der Altersklasse M55 als Achter. Mit guten 42,25m, wodurch er seinen eigenen Landesrekord erneut verbessern konnte. Mit kleinen Erwartungen absolvierte er tags darauf den Kugelstoßwettbewerb, in der modernen Leichtathletikhalle Gallur. Mit drei Stößen konnte er über 12m und der Tagesbestweite von 12,19m überraschend Siebter werden (nur 52 cm entfernt vom Bronzeplatz). Die größten Chancen auf das Finale bzw. einen Medaillenplatz, machte sich der SFG Abteilungsleiter dann im abschließenden Diskuswurfwettbewerb. Mit einer 39m Weite startete er gut in den Wettkampf und erzielte im letzten Versuch 41,27m mit der 1,5 kg Scheibe, was neuer Rheinlandrekord und Platz fünf bedeuteten (nur einen guten Meter entfernt vom ersehnten Bronzeplatz).

Ebenfalls in der M55 ging Mehrkämpfer Dr. Bert Brandt im Hallenfünfkampf an den Start. Als Zweiter seines Laufes über 60m Hürden (10,18 sek.), startete er gut in den Wettkampf. Dank 4,71m und 1,48m im Weit, – und Hochsprung, sowie der zweitbesten Kugelstoßleistung (10,58m) lag er, vor dem abschließenden 1000m Lauf, auf einem nie erwartetem sechsten Platz, den er mit einer guten 3:22 min. verteidigen konnte. Am Ende erzielte er 3536 Pkt.

Sein Vereinskollege, Jürgen Weis, ging bei seiner ersten internationalen Meisterschaft in der M50 in den Wurfdisziplinen an den Start und erreichte seine beste Platzierung als Elfter im Kugelstoßen (12,13m). Im Hammer, – und Diskuswurf wurde er Dreizehnter (26,82m), Neunzehnter (33,15m) und zeigte sich zufrieden, da vor allem im Kugelstoßen für die Zukunft noch Reserven vorhanden sind.

Nicht so gut lief es für Maria Johannes (W55) im Hammerwurf. Mit einem ungültigen ersten Versuch, startete die frischgebackene DM Vizemeisterin in den Wettbewerb. Auch im zweiten Versuch (26,71m) fand sie nicht die notwendige Technik und wurde nach einem weiteren ungültigen Versuch am Ende enttäuschte Vierzehnte. Mit der vor zwei Wochen erzielten DM Weite hätte sie das Finale erreicht.

 

BILD:
Europas beste Diskuswerfer der AK 55, zweiter von links Wolfgang Baum als fünfter mit neuem Rheinlandrekord (41,27m).

post

Leonie und Angelina Baum auf großer Bühne in Mainz

Für ihre Deutschen Meistertitel, im Jahr 2017 im Rasenkraftsport (Leichtgewicht), wurden die 15, – und 17 jährige Leonie und Angelina Baum von Sportminister Lewentz und der Präsidentin des Landessportbundes Augustin im kurfürstlichen Schloss in Mainz geehrt.

Über 160 junge Nachwuchssportler/innen, angefangen von Boxen bis hin zum Wasserski, nahmen die Ehrung in Empfang, deren Voraussetzung der Erwerb der Deutschen Meisterschaft oder eine Medaille bei internationalen Meisterschaften ist.

Die Veranstaltung wurde in drei Ehrungsblöcken durchgeführt und durch Filmberichte der geehrten Sportler/innen, Showvorführungen und einem gemeinsamen Essen mit großem Büffet abgerundet.

Die beiden SFG Leichtathletinnen und ihr Vater, sowie Trainer Wolfgang Baum, zeigten sich begeistert vom Ambiente und reibungslosen Ablauf der dreistündigen Veranstaltung.