post

Handball – Überraschung in erster Pokalrunde: SFG – TV Hermeskeil 29:16 (12:10)

Der SFG Bernkastel-Kues sorgt als Bezirksligist für die große Überraschung und wirft den neuen Verbandsligisten aus dem Hochwald aus dem Pokal. „In einem ansehnlichen Pokalspiel setzt sich der SFG gegen die Gäste aus dem Hochwald deutlich durch. Die in minimal Besetzung angetretenen Hermeskeiler taten sich von Anfang an schwer gegen die offensive Deckung des SFG. Immer wieder scheiterten sie auch am gut postierten Jürgen Werner im Tor“, erklärte SFG-Spielertrainer Rudi Thomes. Im weiteren Verlauf zeigte aber der SFG Bernkastel-Kues auch die bessere Angriffsleistung. „Vor allem durch das perfekte Laufspiel ohne Ball wurden zahlreiche Torchancen erarbeitet. Da die Gäste ohne Auswechselspieler antraten, wurde der konditionelle Unterschied im Spiel immer deutlicher und über 18:14 und 24:15 in der 56. Minute setzten wir uns entscheidend ab“, freute sich Thomes.

Für den SFG spielten: Jürgen Werner (im Tor), Kai Koenen (7/1 Tore), Rudi Thomes (3), Werner Quetsch (7), Uli Zeiler (2), Stefan Wilhelm (1), Markus „Toni“ Sailler, Christian Kiesgen (5) und Volker Konrad (1). Mit diesem Erfolg haben sich die SFG-Handballer nun für die 2. Runde um den HVR-Pokal am Dienstag, 03.10. qualifiziert.

Saisonbeginn mit Lokalderby:
Gleich im ersten Heimspiel der neuen Saison 2017/18 treffen die Handballer des SFG im Nachbarschaftsduell auf den HV Fährfels Trittenheim. Hier erwarten alle Handball-Freunde ein spannendes Lokalderby in der Bezirksklasse. Anwurf ist am Sonntag, 10.09. um 17:00 Uhr in der großen Sporthalle im Schul-/Sportzentrum von Bernkastel-Kues.

SFG Handballer erkämpfen „Vize“ in der Bezirksliga im Foto-Finish

Punktgleich mit dem SV Neuerburg erringen die SFG Handballer die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga durch den direkten Vergleich.

Zunächst begann die Saison sehr enttäuschend mit 1 Sieg aus 5 Spielen und der 2. Tabellenplatz schien in weiter Ferne. Allein die Spiele gegen die HSG Saarburg/Konz konnten gewonnen werden und der SFG sah sich schon auf Platz 3 verhungern. Ausgemachter Favorit der Liga war der TV Bitburg, der mit der Landesliga erfahrener Truppe antrat. Somit war der SV Neuerburg schnell als direkter Konkurrent ausgemacht. Ausgerechnet diese beiden ersten Spiele gegeneinander wurden dann kläglich ab geschenkt (16:21; 17:24).

Doch dann folgte eine Serie mit 5 Siegen aus den letzten 7 Spielen, deren Highlights die zwei Siege gegen den SV Neuerburg waren (30:20; 27:18). So kam es am letzten Spieltag zu einem Fernduell zwischen dem SFG und dem SV. Die Neuerburger Mannschaft, hatte bereits am Samstag ihre letzte Chance im Heimspiel gegen Bitburg vergeben und der SFG brauchte am Sonntag einen Sieg gegen die HSG Saarburg/Konz zur Vizemeisterschaft.

In einem fairen, freundschaftlichen Spiel, unter der ruhigen Leitung des Schiedsrichters Klaus Wenner, dominierte der SFG von Beginn an. Obwohl die Abwehrarbeit völlig zu wünschen übrig ließ. Allein die souveräne Angriffsleistung prägte das SFG Spiel und nach dem 12:12 in der 22. Minute war dann endlich der Knoten geplatzt. Es ging über 16:12, 21:15 und 27:19 immer klarer in Richtung Vize-Titel, der dann mit dem 32:26 Sieg endgültig gefeiert werden konnte.

Für den SFG im Einsatz waren: Rudi Mikos und Jürgen Werner (im Tor), Kai Könen (10 Tore), Kai Finkensiep (1), Volker Konrad (1), Stefan Wilhelm (8), Uli Zeiler (1), Werner Quetsch (6), Frank Anton (1), Rudi Thomes (4) und Ulrike Werner als Zeitnehmerin.

Abteilung Handball – 3 Dinge braucht ein Auswärtssieg

Da war sie wieder, die magische Zahl Drei. Abwehr, Vertrauen ins eigene Spiel und Spielfreude waren der absolute Sieggarant für die SFG Handballer in der schwer zu knackenden Neuerburger Handball Hochburg. Auch am Sonntag Nachmittag, konnten die zahlreichen Zuschauer eine phasenweise sehr spannende Partie verfolgen, die der SFG aber in den entscheidenden Momenten mit viel Verstand und Geduld absolut kontrollierte. Vom 2:2 ausgehend fand der SFG schnell Mittel, die engagierte Abwehr der Gastgeber zu überwinden und zog zunächst auf 4:10 davon. Neuerburg hielt gut dagegen und verkürzte auf 9:11 durch eine 2 gegen 2 Situation über Rückraum-Links und Kreisspieler. Die Abwehr stellte sich nach einer Auszeit des SFG aber darauf ein und konnte per Siebenmeter im Nachgang der 1. Hälfte auf 10:13 einen guten Abstand halten. Der große Run fand dann aber in den ersten 10 Minuten der 2. Hälfte statt. Der SFG zog treffsicher und abwehrstark auf 10:19 davon. Der obligatorische Hänger im Spiel danach konnte Neuerburg noch zum 16:22 nutzen, verlor aber dann die Konzentration und die Kondition. Ein wichtiger Auswärtssieg mit 18:27 ermöglichte es den 2. Tabellenplatz zu erreichen, da man den direkten Vergleich über 4 Spiele mit + 7 Tore gewonnen hat.

Für den SFG im Einsatz waren: Rudi Mikos (im Tor), Simeon Oster (1 Tor), Kai Könen (4), Kai Finkensiep (3), Christian Kiesgen (4), Uli Zeiler (1), Werner Quetsch (5), Frank Anton (3) und Rudi Thomes (6).

VORSCHAU:
Am kommenden Sonntag, 19.02. treffen die Handballer des SFG im letzten Heimspiel auf die HSG Saarburg/Konz II. Gegen den Tabellenletzten möchte das SFG-Team um Trainer Rudi Thomes nochmals einen Heimsieg feiern und so die Saison 2016/17 in der Bezirksliga wieder mit dem gewohnten 2. Tabellenplatz abschließen. Der SFG hofft dabei auf die Unterstützung zahlreicher Handballfreunde. Anwurf ist um 16:30 Uhr in der großen Sporthalle im Schulzentrum von Kues.

SFG Handballer machen 3. Platz sicher

Durch einen Auswärtssieg des SFG bei der HSG Saarburg/Konz II sichern sich die Handballer vorzeitig Platz 3 in der Bezirksliga.

Die Gastgeber liefen zwar mit einem gut bestückten Kader auf, jedoch zeigte die aufsteigende Formkurve des SFG, dass es an diesem Tag nicht zu einem Heimsieg reichen konnte.

Der SFG fand schnell zu seinem Spiel und konnte eine gute Trefferquote in der ersten Halbzeit entwickeln, was zum 12:14 Pausenstand führte. Trotz des Fehlens von zwei Rückraumspielern auf SFG Seite, entwickelte sich ein abgeklärtes Spiel der Gäste, das vor allem von der guten Abwehrarbeit profitierte und somit leichte Ballgewinne brachte.

Nur in Halbzeit 2 ließ die Konzentration kurz nach, so dass die HSG Saarburg/Konz zweimal zum 18:18 und 19:19 ausgleichen konnte. Eine Temposteigerung des SFG Spiels erzeugte dann aber die verdiente Wende zum 21:27 Sieg.

Für den SFG waren im Einsatz:
Rudi Mikos und Jürgen Werner (im Tor), Simeon Oster (2 Tore), Volker Konrad, Kai Finkensiep (6), Uli Zeiler, Markus „Toni“ Sailler (3), Stefan Wilhelm (3), Kai Koenen (7), Werner Quetsch (4), Rudi Thomes (2) und Ulrike Werner als Sekretärin.

Handball – Vorschau

Am kommenden Sonntag, 12.02. treffen die Handballer des SFG im vorletzten Heimspiel auf den TV Bitburg IV. Das heimische Team um Trainer Rudi Thomes möchte gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus der Bierstadt lange mithalten und hofft dabei auf die Unterstützung zahlreicher Handballfreunde.

Anwurf ist am So. 12.02. um 17:00 Uhr in der großen Sporthalle im Schulzentrum von Kues.

post

Handball – Aller guten Dinge sind Drei!

Im dritten Anlauf hat der SFG Bernkastel-Kues es geschafft die Handballer des SV Neuerburg verdient mit 30:20 (14:11) zu besiegen und feierte damit den zweiten Heimsieg, erstmals gegen eine Mannschaft, die in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt ist.

Dabei sah es zunächst gewohnt düster im Spiel der Handballer aus. Zwar stand die Abwehr, erstmals im 5:1, erstaunlich gut, jedoch wurden wiederum etliche Torchancen im Angriff vergeudet und so war ein 2:6 für den SFG sehr enttäuschend.

Nach der dann genommenen Auszeit stabilisierte sich die Mannschaft jedoch und setzte die guten Chancen auch in Tore um. Dabei war die taktische Maßgabe das Tempo hochzuhalten eine spielentscheidende Wahl. Denn im zweiten Durchgang ließ der Gast aus der Eifel zunehmend nach in seinem Abwehrspiel, und die Rückraum und Kreisspieler des SFG hatten genügend Freiraum und auch Torhunger um das Spiel weiter zu gestalten und zu entscheiden.

Die Handballer des SFG freuen sich über den gelungen Start ins neue Jahr und bedanken sich nochmals bei „Oster Dach + Holzbau GmbH, Bernkastel-Andel“ für den Zuschuss zum neuen Trikotsatz.

Das Bild zeigt:
st.v.links: Stefan Wilhelm, Frank Anton, Christian Kiesgen, Volker Konrad, Rudi Thomes, Uli Zeiler; kn.v.links: Markus „Toni“ Sailler, Kai Koenen, Jürgen Werner, Rudi Mikos, Kai Finkensiep, Werner Quetsch; bei der Aufnahme fehlten: Simeon Oster und Raoul Sellin.

Saisonhalbzeit – Bilanz der SFG Handballer

Die besondere Situation der Bezirksliga spiegelt auch den durchwachsenen ersten Abschnitt der Saison wieder. Durch den Aufstieg gleich dreier Mannschaften (DJK St. Matthias, HSG Wittlich II und III) in höhere Klassen und dem Rückzug einer gemeldeten Mannschaft, verblieben in der Bezirksliga lediglich 4 Mannschaften. Da die Vereine der Kreisliga nicht mit einer Fusion einverstanden waren, wurde eine doppelte Saisonrunde installiert, sodass jedes Team 4 mal gegeneinander antritt. Dieser Umstand hat zur Folge, dass schnell stärkere Teams sich in die obere Hälfte absetzten. Klarer Favorit in diesem Jahr ist, das von der Landesliga zurückgekehrte Team aus Bitburg. Dahinter stellt sich der SV Neuerburg mit einer starken Abwehr robust in der Bezirksliga dar.

Die ersten beiden Partien der SFG Handballer scheiterten gerade an den Abwehrleistungen der Gegner, vor allem beim 16:21 (9:9) Heimspiel gegen den SV Neuerburg. Die Auswärtsniederlage gegen Bitburg 26:25 (12:11) war dagegen eine kämpferisch herausragende Partie, allerdings ohne Punkterfolg.

Mit der HSG Saarburg/Konz war nun klar der Konkurrent um den 3. Tabellenplatz ausgemacht. Im Auswärtsspiel 24:32 (10:16) überzeugten die SFG`ler nicht wirklich, hatten aber im schwachen Spiel der Gastgeber auch keine Herausforderung zu meistern.

Das folgende Auswärtsspiel gegen Neuerburg 24:17 (16:8) wurde allerdings ohne große Gegenwehr ab geschenkt und der SFG kam zu keiner Zeit mit der aggressiven und unsportlichen Abwehr der Gastgeber zu recht. Das alte Dilemma der Kombination Fehlpass-Gegner- Gegenstoß wurde zu oft Grundlage des Neuerburger Erfolgs und machte es den Gastgebern leicht. Im Heimspiel gegen den TV Bitburg wollten die SFG Handballer dann an die kampfstarke Leistung des Hin- Spiels anknüpfen, doch zahlreiche Torversuche blieben ungenutzt, sodass der Pfosten, der Block und der Torwart der Bitburger ausreichten einen souveränen und einfachen Sieg 20:29 (13:15) runter zu spielen.

Im Spiel des vergangenen Wochenendes ging es also um die Behauptung des 3. Tabellenplatzes und dessen Ausbaus. Die Handballer begannen zittrig und nervös, geradezu ängstlich. Die Mannschaft aus Saarburg/Konz kämpfte bewundernswert und schaffte es bis zur 55. Minute den Ausgleich zu halten. Dann jedoch erwachte der SFG und zog binnen 2 Minuten auf 3 Tore weg. Das war dann der wichtige Sieg 20:18 (9:11) gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn.

Für den SFG waren im Einsatz: Rudi Mikos, Jürgen Werner, Simeon Oster, Volker Konrad, Kai Finkensiep, Uli Zeiler, Markus „Toni“ Sailler, Stefan Wilhelm, Raoul Sellin, Frank Anton, Kai Koenen, Christian Kiesgen, Werner Quetsch und Rudi Thomes sowie Ulrike Werner und Christoph Praeder als Zeitnehmer/Sekretär.

Abteilung Handball – Vorschau –

Am kommenden Sonntag, 06.11. treffen die Handballer des SFG in der Bezirksliga auf den TV Bitburg IV. Gegen die routinierten Bierstädter will sich das Team um Spielertrainer Rudi Thomes für die knappe Niederlage aus dem Hinspiel (26:27) revanchieren und hofft auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer.

Anwurf ist um 17:00 Uhr in der großen Sporthalle im Schulzentrum von Kues; alle Handball-Freunde sind willkommen.

Handball – Ein Quantum Trost – TV Bitburg IV – SFG Bernkastel-Kues 26 : 25 (12:11)

Düster waren die Prognosen vor dem zweiten Saisonspiel der SFG Handballer. Durch vier Absagen kurz vor Spielbeginn standen nur 6 Feldspieler zur Verfügung, gegen die erfahrene Mannschaft des TV Bitburg, die im ersten Spiel schon einen 18:37 Auswärtssieg verbuchen konnte. Demnach war die Devise das Spiel möglichst langsam zu machen um Kräfte zu schonen und Verletzungen zu vermeiden. Die erste Halbzeit zeigte aber die Moral und den Kampfgeist des SFG, der vor allem in der Abwehr ordentlich zu packte und vorne durch ein schnelles Angriffsspiel sichere Tore erzielte. Der 12:11 Halbzeitstand war jedoch hart erkämpft, so dass es im Verlauf der zweiten Hälfte zu konzentrationsbedingten einfachen Ballverlusten kam, die der TV Bitburg zu einer 5 Tore Führung konsequent nutzte. In dieser Phase bäumte sich aber der SFG noch mal auf und konnte 15 Sekunden vor Schluss, aus einer offenen Manndeckung, die Bitburger zu einem Fehlpass zwingen. Leider entschied der Schiedsrichter aber auf Fuß gegen den SFG und vereitelte damit den Ausgleich der SFG Handballer. Das Quantum an Trost was blieb, war die Zufriedenheit über die gezeigte Leistung und die Erkenntnis, dass jeder für jeden im Team arbeitete. Einzig die gerechte Punkteteilung blieb aus.

Für den SFG im Einsatz waren:
Jürgen Werner, Rudi Mikos, Volker Konrad (1 Tore), Christian Kiesgen (6), Kai Könen (5), Stefan Wilhelm (4), Frank Anton (4), Rudi Thomes (5) und Christoph Praeder als Sekretär.

Handball – Spiel verschlafen, Heimpunkte verschenkt

Nicht nur der Schiedsrichter, er erschien zwei Minuten vor Spielbeginn, sondern auch die Handballer des SFG haben das erste Heimspiel der Saison verschlafen und verdient mit 16:21 (9:9) die Heimpunkte an die Aufsteiger vom SV Neuerburg/Eifel abgegeben. Schon in den ersten 10 Minuten stand es 1:5 für die Gäste, die mit einem jungen Team die Reise an die Mosel angetreten haben. Dabei fielen die Tore ausnahmslos durch eins gegen eins Spielsituationen, in denen die SFG Abwehr zu langsam auf den Beinen war. Im Angriff sah es nicht anders aus. Keine zwingende Aktionen und einige technische Fehler und Fehlwürfe ließen zunächst ein Debakel erahnen. Jedoch gelang in der ersten Hälfte dann noch der 9:9 Ausgleich und ließ für die 2. Hälfte hoffen. Hier waren plötzlich ungeduldige Angriffe zu sehen und daraus einige Konter für den SV. Somit war die 10:15 Führung der Gäste durch kräftige SFG Unterstützung möglich. Zahlreiche Fehlwürfe und Pfostentreffer konnten dann dem Spiel keine Wende mehr geben und der 5 Tore Vorsprung spiegelte sich auch im 16:21 Endergebnis wieder.

Für den SFG im Einsatz waren:
Jürgen Werner (im Tor), Simeon Oster (1 Tor), Volker Konrad, Christian Kiesgen (4), Kai Könen (4), Stefan Wilhelm (2), Werner Quetsch (2), Markus „Toni“ Sailler (2), Uli Zeiler und Rudi Thomes (1).

Vorschau:
Am kommenden Samstag, 01.10. reisen die SFG-Handballer zur HSG Saarburg/Konz II und wollen dort den Erfolg aus der letzten Saison wiederholen. Abfahrt ist um 17:00 Uhr.