post

Abteilung Leichtathletik – SFG Masters in Thüringen erfolgreich

Zella-Mehlis bleibt ein gutes Pflaster für die Seniorensportlerinnen und Seniorensportler des SFG. Bei den mit über 250 Teilnehmern gut besuchten Deutschen Meisterschaften im internationalen Fünfkampf und erstmals auch dem Gewichtswurf als Einzeldisziplin bei einer Deutschen Meisterschaft mischten die Moselaner wie gewohnt vorne mit. Allen voran der SFG Abteilungsleiter und Haupttrainer Wolfgang Baum, der das 11,34 kg schwere Wurfgewicht mit zwei schnellen Drehungen auf eine neue M55 persönliche Bestleistung von 15,27m warf und damit seine dritte DM Medaille 2020 erkämpfen konnte. Im Februar konnte er in Erfurt bereits 2x Bronze im Diskus,- und Speerwurf erringen. Deutlich schwerer hatte es sein gleichaltriger Vereinskamerad Dr. Bert Brandt im Fünfkampf der M55, dem mit 25 Teilnehmern stärksten Feld der gesamten Meisterschaft. Dank seiner Vielseitigkeit in den Sprung,- und Wurfdisziplinen und einem beherzten abschließenden 1500m Lauf in 5:36 Min. belegte er am Ende einen sehr guten fünften Platz in der Einzelwertung. Gemeinsam mit seinen LG Mehrkampfkollegen Olaf Kartenberg (Wittlicher TV) und Christoph Thomas (TV Morbach) erlangte er Platz fünf in der M50/55 Teamwertung. Im größten Gewichtwurffeld des Tages startete Maria Johannes (W55) und überraschte mit neuer persönlicher Bestleistung von 11,46m mit dem 7,26 kg Gerät. Dies bedeutete Platz vier, knapp 80cm vom Bronzerang entfernt.

Beitragsbild: Zufrieden mit Silber zeigte sich der 57-jährige SFG Sportlehrer Wolfgang Baum bei der DM im thüringischen Zella-Mehlis.

Abteilung Tischtennis – Die SFG Tischtennisspieler freuen sich auf den Saisonstart in der Freizeitliga Wittlich/Trier

Mit dem Heimspiel am Donnerstag beginnt auch für das Tischtennisteam des SFG der Start in die Spielsaison 2020/2021.Dort trifft man direkt auf das einzige neue Team der Regionsliga Trier, den SV Gladbach.

Weitere Termine der Vorrunde:

Bis 26.09.2020 Heimspiel  gegen  Niederöfflingen
Oktober 2020 Spiel in Bischofsdhron
Bis 07.11.2020 Spiel in Konz
Bis 29.11.2020 Heimspiel gegen Haag

Schnuppertraining derzeit nur nach vorheriger Anmeldung bei:

Wolfgang Baum
Tel.016095518335

 

post

Interview Ramona Zimmer Masterabschluss Prävention und Gesundheitsmanagement

Ramona Zimmer, 27 Jahre alt, bestand am 10. Juli 2020 überaus erfolgreich ihren Master of Arts in Prävention und Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement mit der Gesamtnote sehr gut (1,1). Vor ihrem Master an der Dhfpg Saarbrücken hat Ramona ihren Bachelorabschluss in Gesundheitsförderung in Heidelberg absolviert, anschließend hat sie sich für das duale Masterstudium mit Anstellung in unserem Verein entschieden. Zukünftig ist sie unter anderem für die Presseplanung und die Betreuung von Mitgliedern im Fitnesstreff, sowie von Sportgruppen im Gesundheitsbereich zuständig.

Der SFG interviewte Ramona und gratulierte ihr zu ihrem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums.

SFG: Wurden Deine Erwartungen an das Studium letztlich erfüllt?

Ramona: Ja. Das Studium hat Spaß gemacht und meine Erwartungen wurden erfüllt, da das Studium viele interessante Module beinhaltete, welche für mich sehr aufschlussreich und lehrreich waren.

SFG: Im Vorfeld hast du dein Bachelorstudium in Heidelberg im Studiengang Gesundheitsförderung abgelegt. Inwiefern hat sich das Duale Masterstudium von deinem vorherigen Vollzeitstudium unterschieden?

Ramona: Ja, genau. Das Bachelorstudium ging 3 Jahre lang und hat sich im Vergleich zum dualen Masterstudium schon sehr unterschieden. Beim Vollzeitstudium konnte man sich komplett auf sein Studium konzentrieren, beim dualen Studium studiert man neben seiner regulären Arbeit, wodurch sich das Masterstudium durchaus als anspruchsvoll erwies. Demnach besuchte man neben einer regulären 30-Stunden Arbeitswoche in regelmäßigen Abständen Präsenzphasen an der Hochschule, was sich manchmal als herausfordernd gestaltete, da man nach „Feierabend“ noch für Klausuren lernen und Hausarbeiten schreiben musste. Alles in einem war das Studium dennoch gut mit der Arbeit vereinbar und gut machbar und letztlich würde ich alles wieder genauso machen.

SFG: Warum hast du dich dafür entschieden nach deinem Bachelorabschluss noch ein Masterstudium zu absolvieren?

Ramona: Ich hatte schon immer das Ziel, nach meinem Bachelor zeitnah den Master zu absolvieren. Ich wollte noch mehr Wissen und Kompetenzen speziell im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagement erlangen und entschied mich daher für den dualen Master in Prävention und Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken.

SFG: Welchen Vorteil hat aus Deiner Sicht ein duales Masterstudium gegenüber einem Vollzeitstudium?

Ramona: Der größte Vorteil aus meiner Sicht ist, dass bei einem dualen Studium die Theorie und Praxis eng miteinander verbunden sind. Es war sehr hilfreich, das erlernte Wissen im beruflichen Alltag anwenden zu können und auf der anderen Seite die praktische Erfahrung des Arbeitsalltags zum verbesserten Verständnis der wissenschaftlichen Theorien und Ansätze nutzen zu können. Hierbei war für mich persönlich u.a. auch der rege Austausch mit Kollegen/innen sehr hilfreich.

SFG: Wie sieht Deine berufliche Zukunft aus? Was kannst Du mit deinem Masterabschluss beruflich machen?

Ramona: Im Moment bin ich sehr zufrieden mit meinem abwechslungsreichen Job und glücklich darüber, das erlernte Wissen des Studiums in die Arbeit mit einbinden zu können. Ich freue mich künftig auf neue Herausforderungen und Aufgabengebiete.

Mit meinem Masterabschluss ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten, sich beruflich zu etablieren. Das Studium war insgesamt sehr breit gefächert mit mehreren differenzierten Modulen u.a. im Bereich der Unternehmensführung, Unternehmertum, Prävention und Gesundheitsmanagement usw. Das Studium setzt zudem unterschiedliche Schwerpunkte, welche gewählt werden können. Der Studiengang M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement qualifiziert so durch individuell wählbare Schwerpunkte zur Übernahme von Führungsaufgaben in jeglichen Einrichtungen und Unternehmen der Gesundheitsbranche.

Ich wählte die Schwerpunkte Gesundheitsmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement, wodurch sich berufliche Möglichkeiten in jeglichen Einrichtungen des Gesundheitswesens, aber auch in wirtschaftsorientierten und kommunalen Institutionen ergeben.

!Aufruf des SFG Bernkastel-Kues an alle Taekwondo-Liebhaber/ Taekwondo Kämpfer in deutschen Vereinen!

Liebe Taekwondo-Spieler,

angesichts der Vorbereitung für die nächste Welt Taekwondo Hanmadang 2020 in Korea, heißt der SFG Bernkastel-Kues alle Taekwondo-Liebhaber herzlich willkommen, die über die Zertifizierungen des Kukkiwon the world Taekwondo Headquarters Dan verfügen und daran interessiert sind, an den Taekwondo Hanmadang-Weltmeisterschaften im nächsten Jahr 2020 in Korea teilzunehmen. Dort werden nur Einzelkämpfe und keine Gruppenkämpfe durchgeführt, an denen Taekwondo-Kämpfer durch unseren Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit teilnehmen. Weiterhin werden gemeinsam mit dem SFG weitere Möglichkeiten der Übernachtung/ Hinreise uvm. für die Teilnehmer des World Taekwondo Hanmadang 2020 geplant. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei bestehendem Interesse eine E-Mail als ersten Schritt der Anmeldung an den SFG senden.

Die Anmeldefrist per Mail erfolgt bis zum 15. November 2019. Falls genügend Anmeldungen von interessierten Teilnehmern eingehen, wird vom Verein der nächste Schritt bekannt gegeben.

Zur weiteren Information zum World Taekwondo Hanmadang schauen Sie sich gerne die World Taekwondo Hanmadang Meisterschaften 2018 auf der Insel Jaeju in Korea an.

  https://www.youtube.com/watch?v=An9YlotAWNw

Weitere terminliche Fristen sowie eine Auflistung der Disziplinen finden Sie in der beigefügten PDF-Datei.

Kontaktinformationen:

Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit
Peter-Kremer-Weg 7
54470 Bernkastel-Kues

Telefon: 06531 – 91199
E-Mail: info [at] sfg-bks [.] de

 

post

Leichtathletik – Wolfgang Baum bei der WM 2018 in Málaga

SFG Sportler und Trainer Wolfgang Baum tritt auch dieses Jahr zum wiederholten Mal bei der Weltmeisterschaft an, dieses Jahr vom 4. bis 16. September in Málaga. Unter anderem treten die SFG- Sportler Jürgen Weis, in den Disziplinen Kugelstoßen, Diskuswerfen, Speerwerfen und als Werfer Fünfkampf, in der Altersklasse M50 und Maria Johannes in den Disziplinen Speer-, Gewicht- und Diskuswerfen, in der Altersklasse W55 an.

Wolfgang Baum selbst startet am 14. September in der Altersklasse M55 als Werfer im Fünfkampf, welche die Disziplinen Kugelstoßen, Diskus-, Speer-, Hammer- und Gewichtwerfen umfasst.

Die Vorbereitung auf die diesjährige WM bestand aus drei bis vier Trainingseinheiten in der Woche, um beim bevorstehenden Wettkampf an die vorherigen WM- Erfolge anknüpfen zu können. Bei der WM 2015 in Lyon schaffte es Wolfgang Baum den 10. Platz mit nach Hause zu nehmen, 2013 in Brasilien gelang ihm mit dem 5. Platz der „Wurf“ in die Top 8.

Auch dieses Jahr, in der höheren Altersklasse M55, startet er in der leistungsstärkeren Riege und errechnet sich gute Chancen und möchte die von ihm angestrebten 3900 Punkte in der Gesamtwertung erreichen. Neben ihm starten weitere 33 Leichtathleten aus aller Welt in seiner Disziplin und Altersklasse, gegen die es sich zu behaupten gilt. Wolfgang selbst schätzt die Konkurrenz bzw. deren angegebenen Bestleistungen als machbar ein. Unter den teilnehmenden SFG- Athleten ist Wolfgang Baum der absolute Favorit und hat sich selbst das Ziel gesetzt, erneut eine Platzierung in den Top 8 zu erreichen.

Der SFG wünscht Wolfgang und den anderen SFG- Athleten bei der diesjährigen Weltmeisterschaft viel Erfolg und gute Punktzahlen!

Kurs „Wassergewöhnung- Babyschwimmen“ unter neuer Leitung!

 Jahrelang wurde der Kurs „Babyschwimmen“ von Brigitte Oelert, die nun im Ruhestand ist, geleitet. Mit Beginn des neuen Kurses konnte der Verein eine neue Übungsleiterin für das Angebot dazugewinnen. Ruth Roth, Erzieherin und selbst ehemalige Teilnehmerin des Kurses, leitet seit August die kleinsten „Sportler“ ab 4 Monaten und führt Sie immer Freitagsnachmittags spielerisch und hoch motiviert an die Wassergewöhnung heran.

Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit gemeinsam mit vielen Muttis und Babys!

post

Herzreise des SFG Bernkastel-Kues – Besuch der Hansestadt Hamburg

Die diesjährige Kultur- und Wanderreise des Vereins für Sport, Freizeit und Gesundheit (SFG Bernkastel-Kues) führte in die „Hansestadt“ Hamburg. Unter der Leitung von Rainer Krischel lernten die 45 Teilnehmer die Sehenswürdigkeiten der Stadt, ihre Geschichte und ihre Umgebung kennen. Mit einer großen Stadtrundfahrt startete die Gruppe die Besichtigungstour durch Hamburg – Speicherstadt, Binnen- und Außenalster, neue Elbphilharmonie, Hamburger Hafen, St. Pauli und vieles andere mehr standen auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt dieser Herzreise war bestimmt die Besichtigung der „Elphi“ – ein Konzerthaus der Superlative. Aber auch die Hafenfahrt verbunden mit einer Wanderung von Finkenwerder zurück nach Hamburg gehörten mit zu den schönsten Erlebnissen dieser Reise. Für viele war auch der Besuch des Musicals „König der Löwen“ ein weiteres, besonderes Highlight. Viel zu schnell vergingen die wunderschönen Tage in der Hansestadt.

Das Foto zeigt einen Teil der Herzgruppe beim Besuch der Speicherstadt.

post

! Inline-Crash-Kurse für Kids (Anfänger) – Es gibt noch freie Plätze!

Der Inline-Crash-Kurs für Kids (Anfänger) ist nur für Kinder, die noch nie auf Inliner gestanden haben und noch nie gefahren sind! Inlineskaten ist das ideale Fortbewegungsmittel für den Sommer. Das über die Straße gleiten mit den Skates macht riesen großen Spaß und sieht zudem noch super cool aus.

In unseren Crash – Kurs (Anfänger) erlenen die Kinder folgende Grundtechniken:

  • Einführung in Inline-Skaten
  • Richtig fallen
  • Aufstehen mit Skates
  • Fahrtechniken (Sanduhrenlauf, Bogenlauf, Abfahrtshaltungen)
  • Kurventechnik
  • Stoppen mittels Heel-Stop, Stop Turn
  • Treppenlaufen

Alter:
6 – 12 Jahre

Datum:
Samstag, 18. August 2018, 10-16 Uhr

Kursgebühr:
Mitglieder € 25,-
Nichtmitglieder € 40,-

Ort:
VG – Sporthalle (Schulzentrum unterhalb vom Schwimmbad)

Kursleiter:
Marian Wazgird und Sven Heiser

Inline-Skates, Helm und Schoner sind selber mitzubringen.
Was ihr sonst noch benötigt? Bequeme Kleidung, Spaß und Motivation.

Es gibt für euch Apfelsaftschorle und Sprudel zur Erfrischung. Eine kleine „Stärkungsbox“ muss jeder selber mitbringen.

Informationen und Anmeldung telefonisch unter 06531/91199 oder per E-Mail an
info [at] sfg-bks [.] de

Wir freuen uns auf dich.